Was ist das Sicherheitsteam?

Für einen Laien scheint der Begriff „Sicherheitsausrüstung“ bestimmte Gegenstände zu umfassen, die der Sicherheit dienen, andere jedoch nicht, bei denen es sich eher um Kleidung, Geräte oder Werkzeuge als um Ausrüstung handeln könnte; Für diejenigen, die für die Qualität und Standards dieser Ausrüstung verantwortlich sind, umfasst dies die richtige Ausrüstung sowie Kleidung, Helme, Schuhe, Erste-Hilfe-Materialien, Geräte und Werkzeuge. Darüber hinaus kann der Durchschnittsbürger davon ausgehen, dass es sich bei dieser Ausrüstung um Schutzausrüstung für gefährliche Berufe handelt, während der Fahrradhelm, den Sie oder Ihr Kind tragen, tatsächlich als Sicherheitsausrüstung gilt, zusammen mit Gegenständen, die von Feuerwehrleuten verwendet werden, Notfallausrüstung und Gefahrgut (gefährliche Materialien). und Suchtrupps. und Rettungspersonal.

Zur Sicherheitsausrüstung für Feuerwehrleute gehören Stiefel, Kleidung, Handschuhe und Feuerwehrhelme. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, die einerseits für Gebäudebrände und andererseits für Waldbrände geeignet sind, mit speziellen Ausführungen für die Brandbekämpfung im Nahbereich. Dampfschutz-Ensembles zur Bekämpfung chemischer Stichbrände sowie umluftunabhängige Atemgeräte (SCBA), nicht zu verwechseln mit umluftunabhängigen Unterwasser-Atemgeräten (SCUBA), die nicht nur von Feuerwehrleuten, sondern auch von Feuerwehrleuten in der Industrie verwendet werden Arbeiter, Spezialisten für Dekontamination und städtische Such- und Rettungsaktionen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Sicherheitsausrüstung sind Personenalarm-Sicherheitssysteme (Pass), die ein Hilfesignal ertönen lassen, wenn ein Feuerwehrmann handlungsunfähig wird.

Absturzsicherungsausrüstung verschiedener Art wird für Personen hergestellt, die typischerweise an hochgelegenen Orten arbeiten, wie z. B. Bauarbeiter, Arbeiter an Stromleitungen, manchmal auch Leitungsarbeiter genannt, und bei Bedarf Such- und Rettungspersonal. Dazu gehören vertikale Rettungsleinen, Auffanggurte und Verbindungsmittel mit Falldämpfer sowie lichtbogensichere Versionen davon.

Sicherheitsseile und -systeme sind Beispiele für Sicherheitsausrüstung, die von Such- und Rettungsteams sowie taktischen Teams im Sicherheits- und Polizeibereich oder bei Militäreinsätzen verwendet werden, werden aber auch von Fensterputzern verwendet. Abhängig von der Situation können Rettungsteams auch angetriebene Rettungsgeräte wie hydraulische Schneidgeräte, Aggregate und Spreizer einsetzen. Mitarbeiter des Rettungsdienstes (EMS) verfügen über Schutzkleidung für medizinische Notfalleinsätze.

Gefahrstoffteams verfügen über eine Vielzahl spezieller Sicherheitsausrüstung, darunter Schuhe und Kleidung zum Schutz vor Flüssigkeitsspritzern sowie andere Schutzausrüstungen, einschließlich Schutzkleidung gegen chemische/biologische Terroristen. Gasprüfröhrchen mit oder ohne Probenahmepumpe ermöglichen die Analyse potenzieller gefährlicher Stoffe in der Luft vor Ort. Spezielle Versionen sind speziell für enge Räume, unangenehme Gerüche und giftige Atmosphären konzipiert. Zur weiteren Sicherheitsausrüstung gehören beispielsweise industrieller Kopf-, Fuß- und Körperschutz, Augen- und Gesichtsschutz, Notfall-Augenspülung und -dusche sowie luftreinigende Atemschutzgeräte.

Go up