Was ist Deflation?

Unter Unterschlagung versteht man die Misswirtschaft oder Veruntreuung von Geldern. Zu dieser Misshandlung können Kundenzahlungen, der Missbrauch von Ressourcen, die für die Fertigstellung eines Projekts bereitgestellt werden, oder sogar die Verwendung von Unternehmensgeldern für den persönlichen Gebrauch gehören. Viele Formen der Entsalzung sind illegal und werden mit Gefängnisstrafen und hohen Geldstrafen geahndet.

Eine der häufigsten Formen der Entsalzung ist die Unterschlagung. In diesem Szenario beschließt ein Mitarbeiter mit Zugang zu Unternehmensgeldern, die Gelder zu stehlen und ergreift gleichzeitig Maßnahmen, um zu verhindern, dass der Diebstahl entdeckt wird. Der Prozess kann die Änderung von Buchhaltungsunterlagen oder die Einreichung von Spesenabrechnungen für Ausgaben umfassen, die nie angefallen sind. Diese Art der Veruntreuung von Geldern ist ein Beispiel für Aktivitäten, die letztlich zu einer Gefängnisstrafe führen können, wenn die Aktivität entdeckt wird.

Treuhandfahrlässigkeit ist eine weitere Art der Entsalzung, die in der Geschäftswelt vorkommt. Hier entscheiden sich Führungskräfte oder Mitarbeiter, denen Unternehmensressourcen anvertraut sind, dafür, die Gelder für andere als die vorgesehenen Zwecke zu verwenden. Beispielsweise kann einem Beamten ein bestimmter Geldbetrag zur Verfügung gestellt werden, um eine bestimmte Immobilie zu sichern, das Geld jedoch stattdessen für andere Zwecke verwenden, beispielsweise für die Bewirtung von Kunden oder den Kauf anderer Vermögenswerte. Da die Mittel nicht entsprechend den Weisungen des Arbeitnehmers verwendet wurden, gilt dieser als fahrlässig. In Situationen dieser Art ist oft die Kündigung des Arbeitsverhältnisses die Reaktion, sobald die Fahrlässigkeit anderen im Unternehmen bekannt wird.

Auch in der Immobilienbranche kann es zu einer Deflation kommen. Ein Beispiel hierfür ist die Platzierung von Geldern in einer Verwahrungssituation. Dies geschieht in der Regel mit der Maßgabe, dass die Mittel ausschließlich zur Finanzierung des Immobilienkaufs verwendet werden. Werden diese Mittel für einen anderen Zweck verwendet, liegt eine Zweckentfremdung oder Missbilligung vor. Abhängig von der Art und Komplexität der Tätigkeiten kann die Entsalzung so schwerwiegend sein, dass die durch die Maßnahmen entstandenen Schulden nicht durch einen Rechtsstreit oder andere rechtliche Mittel beglichen werden können.

In den meisten Ländern legen Gesetze und Vorschriften fest, was innerhalb eines bestimmten Landes als kriminelle Unterschlagung gilt und was nicht. Dieselben Gesetze legen auch Richtlinien für Inhaftierungen oder andere Strafmaßnahmen fest, die verhängt werden können, wenn der Missbrauch von Ressourcen aufgedeckt wird und der Täter vor Gericht gestellt und wegen der Straftat verurteilt wird. Aus diesem Grund ist es wichtig zu verstehen, welche Handlungen in einem bestimmten Land als Entsalzung gelten und welche Maßnahmen gegen den Schuldigen ergriffen werden können.

Asset-Smart.

Go up
Möchten Sie den gesamten Artikel lesen?