Was ist die Kindersteuer?

Um sicherzustellen, dass Steuerzahler Kapitalerträge nicht vor Steuern schützen, indem sie Investitionen unter dem Namen eines minderjährigen Kindes tätigen, wurden die Steuergesetze in den Vereinigten Staaten geändert und eine Sonderbehandlung für Kapitalerträge eines Minderjährigen eingeführt. Übersteigt das Einkommen eine bestimmte Grenze, wird ein Teil davon mit dem höchsten Steuersatz des Elternteils besteuert. Diese Investitionssteuer wird als Kindersteuer bezeichnet.

Der erste Schritt bei der Feststellung, ob ein Kind Anspruch auf die Kindersteuer hat, ist die Berechnung seines Kapitaleinkommens. In diesem Fall gelten alle Zinsen, Dividenden, Kapitalgewinne, Mieten und Lizenzgebühren als Kapitalerträge. Wenn das Kind als Begünstigter eines Trusts Sozialversicherung, Renten oder steuerpflichtige Renten bezieht, wird dieses Einkommen ebenfalls berücksichtigt. Übersteigt die Summe dieser einen vorgeschriebenen Betrag, erfüllt er oder sie die erste Voraussetzung der Kindersteuerpflicht.

Im nächsten Schritt wird geprüft, ob das Kind den Alters- und Unterstützungsanforderungen entspricht. Ursprünglich galt die Kindersteuer nur für Kinder unter 18 Jahren, wurde später jedoch auf Kinder im Alter von 18 Jahren ausgeweitet, die nicht mehr als die Hälfte ihres Unterhalts erbringen, sowie auf Kinder im Alter zwischen 19 und 24 Jahren, die voll sind -Zeitstudierende und leisten nicht mehr als die Hälfte ihrer Unterstützung. Wenn ein Kind den größten Teil seines Unterhalts selbst aufbringt oder verheiratet ist und gemeinsam mit seinem Ehegatten einen Antrag stellt, ist es von den Kindersteuervorschriften ausgeschlossen. Diese Steuer gilt nur für Kinder mit mindestens einem lebenden Elternteil; Waisen unterliegen nicht der Kindersteuer.

Um festzustellen, wer der Hauptversorger eines Kindes war, müssen die Gesamtkosten für den Unterhalt für dieses Kind in diesem Kalenderjahr ermittelt werden. Die Unterstützung umfasst alle Gelder, die für Unterkunft, Verpflegung, Kleidung, Erholung, Transport und Bildung ausgegeben werden. Wenn ein Kind in Ihrem Haus lebt, betragen seine Wohnkosten einen Prozentsatz des Wertes der Miete und der Nebenkosten des Hauses. Wenn beispielsweise eine vierköpfige Familie in einem Haus lebt, dessen Miete 1.000 US-Dollar (USD) pro Monat beträgt, beträgt der Anteil des Kindes an den Wohnkosten 250 US-Dollar pro Monat zuzüglich eines Viertels der Rechnungen. öffentliche Dienstleistungen. Stipendien, die ein Vollzeitstudent erhält, gelten weder als Unterstützung für eine der Parteien, noch werden die Einkünfte des Kindes einem Sparkonto gutgeschrieben.

Wenn das Kind für die Kindersteuer verantwortlich ist, müssen Sie das IRS-Formular 8615 einreichen. Zur Ermittlung des steuerpflichtigen Einkommens des Kindes sowie der Steuerklasse der Eltern stehen Ihnen mehrere Arbeitsblätter zur Verfügung. Ein kleiner Teil seines Kapitaleinkommens kann bei einem Kind in seiner Steuerklasse besteuert werden, während der Rest auf der Ebene des Elternteils besteuert werden muss, sofern dieser in einer höheren Steuerklasse liegt. Gehört das Kind zur höchsten Steuergruppe, wird sein gesamtes Einkommen mit diesem höheren Steuersatz besteuert.

Wenn die Eltern des Kindes verheiratet sind und gemeinsam den Antrag stellen, wird in diesem Formular ihr gemeinsames Einkommen verwendet. Wenn die Eltern verheiratet sind, aber getrennt einreichen, wird der Elternteil mit dem höchsten Einkommen herangezogen. Bei einem alleinerziehenden oder geschiedenen Elternteil ist für das Formular das Einkommen des sorgeberechtigten Elternteils erforderlich. Noch komplizierter wird es, wenn der sorgeberechtigte Elternteil erneut geheiratet hat. Wenn Sie den Antrag gemeinsam mit Ihrem neuen Ehegatten stellen, wird das gemeinsame Einkommen geltend gemacht. Wenn Sie den Antrag getrennt einreichen, wird das Einkommen des höheren Ehegatten herangezogen, auch wenn dieser nicht der leibliche Elternteil des Kindes ist.

Asset-Smart.

Go up