Was ist die Zustimmung der Aktionäre?

Die Zustimmung der Aktionäre ist eine Voraussetzung für bestimmte Arten von Unternehmensentscheidungen, bei denen die Aktionäre über eine geplante Aktivität abstimmen müssen, um zu entscheiden, ob diese durchgeführt werden soll. Regulierungsbehörden legen fest, welche Arten von Aktivitäten die Zustimmung der Aktionäre erfordern, und von Unternehmen wird erwartet, dass sie sich bei der Beziehung zu ihren Aktionären an die Gesetze halten. Im Allgemeinen müssen alle wichtigen Entscheidungen, die sich auf die Gewinne des Unternehmens und die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens auswirken könnten, von den Aktionären des Unternehmens abgestimmt werden, in Anerkennung der Tatsache, dass das Ergebnis solcher Entscheidungen Auswirkungen auf seine Investitionen haben könnte.

Aktionäre müssen im Vorstand abstimmen, und die Zustimmung der Aktionäre ist auch für Fusionen, Verkäufe, Auflösungen, die Ausgabe bestimmter Wertpapiere und Änderungen von Dokumenten wie Unternehmenssatzungen erforderlich. In einigen Regionen ist die Beteiligung der Aktionäre auch für Aktienvergütungspläne erforderlich, bei denen Einzelpersonen im Unternehmen eine Vergütung für ihre Dienste in Form einer Kapitalbeteiligung am Unternehmen angeboten werden.

Aktionärsstimmen können auf verschiedene Weise eingeholt werden, und es ist nicht ungewöhnlich, dass Aktionäre, die vor einer kontroversen Entscheidung stehen, sich zur gemeinsamen Abstimmung organisieren. Dies ermöglicht ihnen mehr Einfluss auf die Gestaltung von Unternehmensverhandlungen, da Unternehmen wissen, dass sie unpopuläre Entscheidungen nicht gegen den Willen ihrer Aktionäre durchsetzen können. Aktionäre können diese Befugnis auch nutzen, um Vorstandsmitglieder abzuberufen und andere Maßnahmen zu ergreifen, die ihrer Meinung nach im besten Interesse des Unternehmens sind, selbst wenn die Vorstandsmitglieder diese Entscheidungen nicht unterstützen.

In Situationen, in denen die Zustimmung der Aktionäre erforderlich ist, informieren Unternehmen vorab über die jeweilige Entscheidung. Dies gibt den Aktionären Zeit, die vorgeschlagene Entscheidung zu prüfen und Nachforschungen anzustellen, damit sie fundierte Entscheidungen darüber treffen können, wie sie abstimmen möchten. Im Allgemeinen müssen Unternehmen eine Reihe von Schritten befolgen, wenn sie über Maßnahmen abstimmen. Wenn sie gegen Finanzvorschriften verstoßen, können sie schadensersatzpflichtig und von den Aktionären verklagt werden.

Über die Ergebnisse der Hauptabstimmungen kann in Finanzpublikationen und manchmal auch in den allgemeinen Medien berichtet werden, wenn sie besonders bemerkenswert sind. Personen, die nicht direkt beteiligt sind, könnten daran interessiert sein, wie die Aktionäre abstimmen und welche Entscheidungen die Menschen treffen, die die Unternehmen leiten. Nachrichten über Absetzungen von Vorstandsmitgliedern und andere wichtige Ereignisse, die die Zustimmung der Aktionäre erfordern, können von allgemeinem Interesse sein und in den Medien berichtet und diskutiert werden.

Asset-Smart.

Go up

Diese Website verwendet Cookies