Was ist ein Erddamm?

Ein Erddamm ist ein Damm, der aus stark verdichteter Erde gebaut wird. Dieser Damm wird als eine Art Staudamm klassifiziert und hat die Form einer Böschung oder eines Keils, der einen Wasserweg blockiert. Diese Dämme wurden von verschiedenen menschlichen Gesellschaften im Laufe der Jahrhunderte gebaut und werden in einigen Regionen der Welt weiterhin gebaut, wenn sie für den Standort und die beabsichtigte Nutzung geeignet erscheinen.

Der Bau von Erddämmen kann sehr kostengünstig sein, was sie in einigen Regionen der Welt attraktiv macht. Sie können aus lokalen Materialien hergestellt werden, wodurch die Kosten für den Einkauf und den Transport von Materialien zum Staudammstandort gesenkt werden. Erddämme enthalten neben Erde oft auch Gestein und können mit einem Gesteinskern gefüllt sein. Ton ist ein weiteres Baumaterial für Erddämme.

Die Konstruktion eines Erddamms kann über die gesamte Länge solide und einheitlich sein oder Materialschichten umfassen. Durch geschichtete Materialien kann ein Entwässerungsweg geschaffen werden, der in Notfällen den Druck entlasten soll. Das Gewicht des Damms als Ganzes sorgt für eine dichte Abdichtung, die den Boden und die Seiten des Damms sichert, und der Druck des Wassers hinter dem Damm kann auch dazu beitragen, den Damm an Ort und Stelle abzudichten.

Erddämme können ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wenn der Erddamm überschritten wird, kann dies zur Erosion des Damms führen, wodurch er schwach und anfällig für Ausfälle wird. Wiederholte Überläufe können schließlich zu einem katastrophalen Zusammenbruch des Damms führen. Auch bei Lehmdämmen kann es zu Undichtigkeiten und Strukturversagen kommen, die auf mangelhafte Technik und Planung zurückzuführen sind. Wenn ein Erddamm versagt, wird das Wasser dahinter schnell freigesetzt, und die Kraft des Wassers kann äußerst zerstörerisch sein.

Ein Erdschüttdamm profitiert wie andere Arten von Staudämmen von einer routinemäßigen Inspektion und Wartung. Durch Inspektionen wird sichergestellt, dass Probleme mit dem Damm frühzeitig erkannt werden, sodass sie behoben werden können, bevor der Damm versagt. Durch die Wartung bleibt der Damm in gutem Zustand und verringert das Risiko eines katastrophalen Ausfalls, der zum Verlust von Menschenleben und finanziellen Verlusten für die Gemeinden unterhalb des Damms führen könnte.

Erddämme können zur Stromerzeugung aus Wasserkraft, zur Speicherung von Wasser in einem Stausee zur Sicherstellung der Wasserversorgung und zum Hochwasserschutz eingesetzt werden. Zahlreiche Entwürfe können verwendet werden, und Softwareprogramme, die für den Erddammbau entwickelt wurden, können verwendet werden, um mögliche Szenarien zu testen und zu bestätigen, dass der Erddamm nach seiner Fertigstellung sicher sein wird.

Go up