Was ist ein Feueropal?

Ein Feueropal, manchmal auch Sonnenblume genannt, ist eine besondere Art von Opal, die in Mittel- und Südamerika vorkommt und eine satte orange bis tiefrote Farbe hat, die Juweliere seit Jahrhunderten fasziniert. Im Gegensatz zu anderen Opalen ist Feueropal nicht wirklich opaleszierend, obwohl er wie andere Opale und Quarz aus Siliziumdioxid besteht. Die Farbe des Steins entsteht durch Eisenoxid, eine charakteristische rot-orange Verunreinigung, die häufig Edelsteine ​​färbt. Die satte flammenartige Farbe tanzt im Licht, wenn der Stein richtig geschliffen ist, aber das Innere des Steins ist normalerweise klar und frei von Einschlüssen.

Bei den amerikanischen Ureinwohnern war Feueropal hochgeschätzt und wurde in Ritualen und zum Schmuck hochrangiger Mitglieder der Gesellschaft verwendet. Der Stein war als „Quetzalitzlipyolliti“ oder „Paradiesvogelstein“ bekannt, weil die Indianer glaubten, dass die lebendige Farbe des Steins nur aus der Quelle des Paradieses stammen könne. Frühe europäische Entdecker bemerkten die Steine, und in den 1850er Jahren erfreute sich Schmuck aus Feueropalen in Europa großer Beliebtheit. Der traditionelle Schliff des Steins ist ein Cabochon, ein glatter, runder Schliff, der Schäden am Stein minimiert und die schöne Farbe hervorhebt.

Mexiko und Brasilien sind die beiden Hauptquellen für Feueropal, obwohl es auch in anderen Ländern Vorkommen davon gibt. Der Stein ist für die Geschichte und Wirtschaft Mexikos so wichtig, dass er zum Nationalstein Mexikos erklärt wurde und im Nationalmuseum von Mexiko mehrere wunderschöne Exemplare aufbewahrt werden. Feueropal wird in Tagebauen abgebaut und in die ganze Welt exportiert. Einige Minen schneiden und polieren ihre Rohbestände auch, während andere sie ungeschnitten auf den Markt bringen.

Wie andere Opale ist auch Feueropal bekanntermaßen schwierig zu handhaben. Bei schlechtem Schliff kann es buchstäblich so aussehen, als würde die Farbe aus dem Stein fließen, und der Stein ist sehr spröde, sodass es beim Schneiden und Polieren leicht zu katastrophalen Brüchen kommen kann. Darüber hinaus muss Feueropal in einer pH-neutralen Umgebung aufbewahrt werden und kann durch extreme Hitze, Kälte oder Feuchtigkeit leicht beschädigt werden. Gleichzeitig muss das empfindliche Wassergleichgewicht im Feueropal gewahrt bleiben: Die meisten Juweliere sind sich einig, dass häufige Verwendung dazu beiträgt, den Opal feucht zu halten, die Opale sollten jedoch nicht mit Kosmetika und anderen Substanzen in Kontakt kommen, die dazu führen können Trübung.

Go up