Was ist ein Inkassodokument?

Einer Sendung liegt ein Abholbeleg bei, in dem wesentliche Informationen und die damit verbundenen Zahlungsverpflichtungen aufgeführt sind. Solche Dokumente enthalten eine Liste aller Sendungsinhalte, ggf. mit besonderen Hinweisen, sowie den fälligen Gesamtbetrag. Dazu können Produktkosten sowie Versand- und Bearbeitungsgebühren gehören. Käufer und Verkäufer können beim Versenden von Zahlungen und bei der Durchführung anderer Aktivitäten auf ihre Aufzeichnungen verweisen, um zu bestätigen, dass sie übereinstimmen. Durch eindeutige Referenznummern können sie über Streitigkeiten und andere Angelegenheiten kommunizieren.

Käufer erhalten mit dem Versand eine Kopie des Abholdokuments. In der Regel werden darin die vollständigen Kontaktinformationen des Käufers und des Verkäufers sowie der Inhalt der Sendung aufgeführt. Wenn der Verkäufer Ersatzlieferungen vornehmen oder Produkte nachbestellen musste, kann dies in der Dokumentation vermerkt werden. Weitere Offenlegungen, einschließlich Zahlungsbedingungen, können gesetzlich vorgeschrieben sein. Viele Unternehmen nutzen standardisierte Formulare, um sicherzustellen, dass alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen vorhanden sind.

Aus den Unterlagen geht hervor, wie viel Geld dem Käufer geschuldet wird, und es gibt Auskunft über das Fälligkeitsdatum und den Ort, an den es geschickt werden soll. Sie können auch als formeller Nachweis der Eigentumsübertragung dienen. Mit der Annahme des Versand- und Abholdokuments verpflichtet sich der Käufer auch zur Zahlung. Wenn es ein Problem mit der Lieferung gibt, muss der Käufer möglicherweise innerhalb einer bestimmten Frist einen Anspruch geltend machen, um Anspruch auf Schadensersatz zu haben, beispielsweise eine Kürzung der Rechnung, um der Tatsache Rechnung zu tragen, dass die Lieferung nicht abgeschlossen wurde.

Neben Käufern und Verkäufern möchten möglicherweise auch andere Parteien dieses Dokument sehen. Käufer, die beispielsweise eine Kreditlinie zur Zahlung nutzen möchten, müssen möglicherweise den Abholbeleg vorlegen, um nachzuweisen, dass der Versand erfolgt ist, und Unterlagen vorlegen. Aus Sicht der Bank kann dies wichtig sein, wenn der Käufer später versucht, die Zahlung anzufechten. Ebenso können Versicherungsvertreter Kopien anfordern, ebenso wie Schiffsinspektoren, die Unterlagen darüber benötigen, was ihre Häfen passiert.

Solche Formulare werden häufig in mehreren Kopien erstellt, damit Verkäufer ihre Kopien behalten können, während Käufer bei Bedarf mehrere Registrierungen, Einreichungen mit Zahlung und Angebote bei Aufsichtsbehörden durchführen können. Käufer sollten sicherstellen, dass die Kopien des Abholdokuments, die sie erhalten, korrekt und vollständig sind und alle erforderlichen Informationen enthalten. Sollten Unstimmigkeiten bestehen, können Sie dies dem Verkäufer mitteilen. Es wird empfohlen, solche Dokumente aufzubewahren, um im Falle von Streitigkeiten über Eigentum, Zahlung, Steuerschuld und andere Fragen einen Nachweis der Transaktion zu erbringen.

Asset-Smart.

Go up