Was ist ein Jig Broer?

Der Koordinatenbohrer ist eine Werkzeugmaschine, die im Allgemeinen dazu verwendet wird, Löcher schnell und genau zu lokalisieren und zu bohren. Normalerweise sieht es aus wie eine Vertikalfräsmaschine. Es kann auch zum Bohren von Löchern in Vorrichtungen und Matrizen verwendet werden. Im Allgemeinen als eine Art Fräsmaschine klassifiziert, bei der es sich um Werkzeuge handelt, die zum Formen von Metallen und anderen ähnlichen Materialien verwendet werden.
Vorrichtungen sind Werkzeugtypen, die im Wesentlichen dazu dienen, die Position und Bewegung eines Werkzeugs zu bestätigen. Dies hilft bei der exakten Nachbildung und Vervielfältigung eines Teils des Herstellungsprozesses. Beispielsweise kann eine Bohrlehre eine Reihe präzise dimensionierter Löcher an genau bestimmten Stellen bohren. Sie werden hauptsächlich von Metallurgen, Tischlern und Handwerkern verwendet. Einige Arten von Vorlagen werden als Leitfäden oder Vorlagen bezeichnet.

In gewisser Weise kann die Bohrlehre als Hilfsmittel angesehen werden, um eine Bohrlehre überflüssig zu machen. Dies liegt daran, dass Sie drei Aufgaben gleichzeitig ausführen können: Bohren, Lokalisieren und Beabstanden von Löchern. Da die Bohrlehre nur begrenzt in der Lage ist, die Position der Lochmitte genau zu bestimmen, war die Bohrlehre eine wichtige Entwicklung. Es wurde unabhängig voneinander zu Beginn des 20. Jahrhunderts sowohl in den USA als auch in der Schweiz erfunden.

Lehrbohrer werden normalerweise verwendet, nachdem eine andere Maschine Löcher in ein Materialstück gebohrt hat. Damit lassen sich dann Löcher lokalisieren oder durch Vergrößerung in kleinen Schritten genauer machen. Diese Werkzeuge sind in der Regel mit Rund- oder Drehtischen ausgestattet, um exakte Kreismaße zu erstellen. Einige Bohrer können Löcher in einem Abstand von Zehnteln bohren. Dies ist eine Einheit, die ein Zehntausendstel Zoll (0,00254 cm) bedeutet.

Werkzeughistoriker verweisen häufig auf die Koordinatenbohrmaschine als Vorläufer der modernen Maschinen- und Montagetechnik. Dies liegt daran, dass ihre Fähigkeit, mehrere Funktionen auszuführen, dazu beitrug, den Weg für komplexere Produktionsmaschinen zu ebnen. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass es aufgrund seiner Multitasking-Fähigkeiten zur Entfernung zwischen Bediener und Maschine beiträgt.

Zu den neuen Technologien, die für die Arbeit mit der Bohrmaschine erfunden wurden, gehört ein Bohrmikroskop. Dieses Instrument ermöglicht es, die Achse der Maschine anhand der im Mikroskop gefundenen Daten eindeutig zu identifizieren. Der Mikroskopbediener kann mithilfe seiner leistungsstarken Optik ein Materialstück betrachten, wenn es sich im Bohrloch der Vorrichtung befindet, und so beobachten, welche Arten von Löchern die Maschine erzeugt oder ob sie ordnungsgemäß funktioniert.

Go up

Diese Website verwendet Cookies