Was Ist Ein Kasuar

Ein Kasuar ist ein großer flugunfähiger Vogel, der zur Gattung der Laufvögel gehört. Die Kasuare sind in Neuguinea und auf der australischen Kap-York-Halbinsel beheimatet. Sie gelten als die größten Landtiere in diesen Gebieten. Der Name "Kasuar" stammt vom malaiischen Wort "kasuari" ab [1].

Merkmale:

  • Die Kasuare haben einen helmartigen Auswuchs auf dem Kopf, der mit Horngewebe bedeckt ist. Dieser Helm dient wahrscheinlich der Regulierung der Körpertemperatur [1].
  • Der Kopf der Kasuare ist unbefiedert, bei einigen Arten ist auch der Hals unbefiedert. An diesen Stellen sind blau-rot gefärbte Haut und herabhängende Hautlappen sichtbar. Die Anzahl der Hautlappen variiert je nach Art [1].
  • Das Gefieder der Kasuare ist einfarbig schwarz. Sie haben keine Steuerfedern und ihre Schwungfedern bestehen nur aus den Kielen. Die Flügel sind vorhanden, aber verkümmert [1].
  • Die Beine der Kasuare sind äußerst kräftig und ermöglichen Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. An der Innenzehe ihrer Füße haben sie eine dolchartige Kralle, die als Waffe eingesetzt werden kann [1].
  • Ausgewachsene Kasuare können eine Höhe von ca. 1,70 Metern und ein Gewicht von über 60 Kilogramm erreichen. Damit zählen sie zu den größten und schwersten lebenden Vögeln [1].

Lebensraum und Verhalten:

  • Kasuare leben in den tropischen Regenwäldern Neuguineas und Queenslands. Sie bevorzugen unterschiedliche Höhenlagen und bewohnen ähnliche Habitate, vermeiden jedoch normalerweise ein Aufeinandertreffen [1].
  • Kasuare sind territoriale Einzelgänger und leben tief im Wald. Sie sind scheue Vögel und entfernen sich meist, bevor ein Mensch ihre Anwesenheit bemerkt [1].
  • Sie sind dämmerungs- und nachtaktiv, mit Aktivitätsspitzen in der Morgen- und Abenddämmerung. Tagsüber ruhen sie sitzend und verbringen die meiste Zeit mit der Nahrungssuche [1].
  • Kasuare erzeugen tieffrequente, dröhnende Laute, die möglicherweise der Kommunikation dienen. Der Helm könnte dabei helfen, solche tiefen Laute aufzufangen. Die genaue Funktion des Helms und die innerartliche Kommunikation der Kasuare sind jedoch noch nicht ausreichend erforscht [1].
  • Kasuare können äußerst aggressiv reagieren, insbesondere wenn sie Junge haben oder sich in die Enge getrieben fühlen. Sie können mit ihren dolchartigen Krallen schwere Verletzungen hervorrufen [1].

Gefährdung und Schutz:

  • Kasuare sind in der Natur bedroht, hauptsächlich durch den Verlust ihres Lebensraums und die Bejagung als Fleischlieferant. Die Knochen und Federn der Kasuare haben auch einen hohen kulturellen Stellenwert für indigene Völker [2].
  • Zwei der Kasuar-Arten, der Einlappenkasuar und der Helmkasuar, werden von der IUCN als gefährdet eingestuft. Die genauen Bestandszahlen sind jedoch nicht bekannt, da große Teile des Regenwaldes in Neuguinea noch unerschlossen sind [1].
  • In Australien ist der Helmkasuar streng geschützt [1].
Go up