Was Ist Ein Kibuzz

Inhaltsangabe
  1. Geschichte:
  2. Organisation und Lebensweise:
  3. Wirtschaftliche Bedeutung:
  4. Entwicklung der Kibbuz-Bewegungen:

Ein Kibbuz (auch Kibbuz oder Kibbutz) ist eine ländliche Kollektivsiedlung in Israel mit gemeinsamem Eigentum und basisdemokratischen Strukturen. Der Begriff "Kibbuz" stammt aus dem Hebräischen und bedeutet wörtlich "Sammlung", "Versammlung" oder "Kommune". Diese Siedlungen wurden traditionell auf landwirtschaftlicher Basis gegründet, haben sich jedoch im Laufe der Zeit weiterentwickelt und umfassen heute auch andere wirtschaftliche Zweige wie Industrie und High-Tech-Unternehmen [1].

Geschichte:

Die ersten Kibbuzim wurden von Mitgliedern der Bilu-Bewegung gegründet, die nach Palästina auswanderten. Ähnlich wie die Mitglieder der Ersten Aliyah, die vor ihnen kamen und landwirtschaftliche Dörfer gründeten, planten die meisten Mitglieder der Zweiten Aliyah, Bauern zu werden, da dies der einzige Beruf war, der in der agrarischen Wirtschaft des Osmanischen Palästina verfügbar war. Der erste Kibbuz, Degania Alef, wurde 1910 gegründet. Die Kibbuz-Bewegung wurde von den Idealen des antiken Sparta beeinflusst, insbesondere in Bezug auf Bildung und gemeinschaftliches Leben [2].

Organisation und Lebensweise:

Ein Kibbuz ist eine Gemeinschaft, in der das Eigentum kollektiv gehalten wird. Die Mitglieder teilen sich Ressourcen wie Land, Wohnraum, Infrastruktur und Produktionsmittel. Die Entscheidungsfindung erfolgt auf basisdemokratischer Basis, wobei wichtige Entscheidungen in Versammlungen getroffen werden. Jedes Mitglied trägt zur Gemeinschaft bei, indem es in verschiedenen Bereichen arbeitet, sei es in der Landwirtschaft, Industrie, Bildung oder Verwaltung. Die Mitglieder erhalten im Gegenzug Unterkunft, Verpflegung, medizinische Versorgung und andere grundlegende Bedürfnisse [1].

Wirtschaftliche Bedeutung:

Die Kibbuzim haben einen erheblichen Beitrag zur israelischen Wirtschaft geleistet. Ihre Fabriken und Farmen machen 9% der industriellen Produktion Israels aus, im Wert von 8 Milliarden US-Dollar, und 40% der landwirtschaftlichen Produktion, im Wert von über 1,7 Milliarden US-Dollar. Einige Kibbuzim haben auch bedeutende High-Tech- und Militärindustrien entwickelt. Zum Beispiel erzielte der Kibbuz Sasa im Jahr 2010 mit seiner militärisch-plastischen Industrie einen Jahresumsatz von 850 Millionen US-Dollar [1].

Entwicklung der Kibbuz-Bewegungen:

Die Kibbuzim sind in verschiedenen Bewegungen organisiert. Die größte ist die säkulare Kibbuz-Bewegung mit rund 230 Kibbuzim. Es gibt auch die religiöse Kibbuz-Bewegung mit 16 Kibbuzim und die deutlich kleinere religiöse Poalei Agudat Yisrael mit zwei Kibbuzim. Diese Bewegungen sind Teil der breiteren Gemeinschaftssiedlungsbewegung in Israel [1].

Go up