Was ist ein Kolbenantrieb?

Ein Kolbenantrieb ist, wie alle Antriebe, ein Gerät, das Rohenergie in Bewegung umwandelt. Im Allgemeinen ist der Aktuator mit einem Kolben verbunden, der in einem Gehäuse enthalten ist. Etwas, das Druck erzeugt, dringt in das Gehäuse ein und zwingt den Kolben, sich zu bewegen, wodurch der Aktuator und alles, womit er verbunden ist, bewegt wird. Bei richtiger Konstruktion ist es möglich, dass sich diese Bewegung über eine Reihe von Schritten und Teilen fortsetzt, was zu einem großen Bewegungsumfang führt, der durch eine kleine Änderung am Aktuator selbst erzeugt wird. In den meisten Fällen werden diese Geräte über pneumatische, hydraulische oder Verbrennungssysteme angetrieben.

Wie oben erwähnt, ist der Aufbau eines Kolbenantriebs recht einfach. Die meisten von ihnen bestehen nur aus wenigen Teilen: dem Kolben, dem Gehäuse und dem Betätigungsarm sowie zwei Ventilen, die den Zu- und Abfluss der Stromquelle ermöglichen. Der komplexeste Teil des Systems ist normalerweise die Methode zum Schutz des Kolbens vor der Stromquelle.

Unabhängig davon, was den Kolben bewegt, muss das Innere des Schranks so luftdicht wie möglich sein, um die größtmögliche Energierendite zu erzielen. Die meisten dieser Systeme verwenden einen Zylinder, wobei der Kolbenkopf ein Ende bildet. Da die Stromversorgung im Inneren des Gehäuses darauf ausgelegt ist, Druckstöße zu verursachen, können selbst kleinste Undichtigkeiten an den Ventilen oder am Kolben zu einem Stromausfall führen. Einige Schränke müssen auch das Innere des Systems vor Gefahren wie extremer Hitze oder Wasserschäden schützen.

Die Größe des Kolbenantriebs ist direkt proportional zur Menge an Kraft, die zu seiner Bewegung erforderlich ist, und der Menge an Bewegung, die er erzeugen kann. Ein großer Kolbenantrieb benötigt viel Kraft, kleinere dagegen nicht. Ein kleiner Kolben erzeugt wenig Bewegung, ein großer viel. Auch wenn dies offensichtlich erscheint, kommt es ins Spiel, wenn ein System einen Prozess verwendet, der die Leistungsabgabe vervielfachen kann, was bei hydraulischen Systemen gängige Praxis ist.

Aus genau diesem Grund verwenden viele Arten von Kolbenantrieben hydraulische Systeme. Die kleinen Kolben sind mit einem größeren Tank verbunden, der einen großen Kolben enthält. Die kleinen Kolben aktivieren und bewegen eine relativ kleine Menge Wasser und verbrauchen wenig Energie. Die kumulative Wirkung all dieser Bewegungen erzeugt einen starken Druckanstieg und aktiviert den großen Kolben. In diesem Fall arbeiten mehrere Aktuatoren zusammen, um die Energiequelle für einen großen Kolbenaktuator zu erzeugen.

Go up

Diese Website verwendet Cookies