Was ist ein marktfähiger Titel?

Als marktfähiges Eigentum gilt das Eigentum an einer Immobilie, die frei von Mängeln ist, die ein umsichtiger Käufer entdecken könnte. Es gilt als mehr oder weniger „perfekt“ und es gibt keine Gründe, warum der Titel nicht übertragen werden kann. Der marktfähige Titel ist der Goldstandard in der Titelqualität. Es ist zu beachten, dass „marktfähig“ im Sinne des Titels nichts mit „marktfähig“ im Hinblick auf das Eigentum zu tun hat; Eine Immobilie mit einem marktfähigen Titel kann immer noch schwierig zu vermarkten sein, und umgekehrt kann eine Immobilie mit einem unklaren Titel sehr gut vermarktbar sein.

An einer Immobilientransaktion beteiligte Personen ermitteln durch eine Titelrecherche, ob ein Titel vermarktbar ist oder nicht. Diese Titelforschung untersucht die Geschichte des Titels sowie die Eigentumskette und Ereignisse, die mit dem Titel verbunden sind. Wenn der Titel völlig klar und frei von Pfandrechten, Ansprüchen und anderen Problemen ist, gilt er als marktfähig. Es kann auch als „versicherbar“ betrachtet werden, was bedeutet, dass es einige Mängel aufweist, eine Eigentumsversicherungspolice kann jedoch trotzdem abgeschlossen werden.

Sowohl Käufer als auch Verkäufer wünschen sich bei einer Immobilientransaktion im Allgemeinen einen marktfähigen Eigentumstitel. Wenn ein Titel vermarktbar ist, bedeutet das aus beider Sicht, dass es keine Probleme mit der rechtlichen Übertragung des Titels geben sollte, die den Deal behindern würden. Sobald Käufer und Verkäufer den Verkaufsbedingungen zustimmen, kann das Eigentum nahtlos übertragen werden.

Kommt es während einer Immobilientransaktion zu Streitigkeiten und der Titel ist marktfähig, entscheidet das Gericht über die Durchsetzung des Vertrags. Käufer können gezwungen werden, eine Immobilie mit einem marktfähigen Eigentumstitel zu kaufen, wenn sie versuchen, von einem Geschäft zurückzutreten, es sei denn, sie können nachweisen, dass es einen zwingenden Grund gibt, nicht zu kaufen, beispielsweise einen Mangel an der Immobilie, der bei der Immobilienbesichtigung entdeckt wurde.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Marktfähigkeit eines Titels lediglich bedeutet, dass ein vernünftiger oder umsichtiger Käufer keine Probleme mit dem Titel feststellen kann. Dies bedeutet nicht notwendigerweise, dass keine Ansprüche gegen den Titel bestehen oder dass sich andere Probleme im Zusammenhang mit dem Titel ergeben können. Wenn der Titel getrübt wird, können Maßnahmen zur Lösung des Problems ergriffen werden, damit der Titel übertragen werden kann und der Deal abgeschlossen werden kann.

Asset-Smart.

Go up

Diese Website verwendet Cookies