Was ist ein Stoßscharnier?

Ein Stoßscharnier ist ein Hardware-Gerät, das zum Aufhängen einer Tür verwendet wird. Bauherren können diese Scharniere auch zum Einbau von Schranktüren oder sogar zum Befestigen eines Deckels an einem Kofferraum oder einer Truhe verwenden. Stoßscharniere sind im Allgemeinen die einfachste und kostengünstigste verfügbare Scharnierkonstruktion und sind in verschiedenen Varianten erhältlich, um den Anforderungen verschiedener Projektarten gerecht zu werden. Sie sind in den Ausführungen von Chrom bis Messing erhältlich und verfügen in der Regel über eine solide Stahlkonstruktion. Die Ausführung der Stoßscharniere wird in der Regel so gewählt, dass sie zu den umgebenden Beschlägen passt, um ein zusammenhängendes Erscheinungsbild zu schaffen.

Jedes Stoßscharnier besteht aus zwei Metallplatten oder -blechen. Der Rand jeder Platte besteht aus ineinandergreifenden Zähnen, die auch als Knöchel bezeichnet werden. Die beiden Platten greifen an den Gelenken ineinander und werden mit einem Metallstift oder -bolzen befestigt, der über die gesamte Länge des Scharniers durch die Gelenke verläuft. Dadurch können die beiden Platten um bis zu 180 Grad voneinander getrennt oder wie die Seiten eines Buches aneinander geschlossen werden.

Diese Scharniere sind in der Regel mit vorgebohrten Löchern für Schrauben oder andere Befestigungselemente ausgestattet. Jeder Hersteller verwendet ein einzigartiges Schraubenmuster, was bedeutet, dass die Schraubenpositionen je nach Hersteller und Marke leicht unterschiedlich sind. Dies soll Benutzer dazu ermutigen, beim Austausch oder der Reparatur einer vorhandenen Tür bei derselben Marke zu bleiben.

Herkömmliche Modelle mit Stoßscharnieren verfügten lediglich über Metallgelenke, die beim Öffnen oder Schließen der Türen viel Reibung erzeugten. Bei modernen Scharnieren wird häufig ein Kugellager zwischen jedem Gelenk eingesetzt, um die Reibung zu verringern. Dies verlängert nicht nur die Lebensdauer des Scharniers, sondern ermöglicht auch eine einfachere und effizientere Bedienung.

Für einige Anwendungen sind möglicherweise spezielle Stoßscharnierkonstruktionen erforderlich. Beispielsweise werden Außentüren häufig an Sicherheitsscharnieren aufgehängt, die über einen nicht abnehmbaren Stift verfügen. Dies bedeutet, dass Eindringlinge nicht auf den Bolzen oder Riegel hämmern und die Tür entfernen können, um sich Zutritt zu verschaffen. Weitere Spezialscharniere sind Ringstoßscharniere. Die Gelenke dieser Scharniere heben sich beim Öffnen der Tür an und spreizen sich, so dass die Tür problemlos aufschwingen kann und gleichzeitig unschöne Lücken unter der Tür im geschlossenen Zustand minimiert werden.

Ein Stoßscharnier kann versenkt oder an Tür und Rahmen montiert werden. Um ein versenktes Scharnier zu installieren, müssen Bauherren zunächst ein Loch in der Kante der Tür und des Rahmens anfeuchten. Dies kann mit Hammer und Meißel oder mit Hilfe einer speziellen Vorrichtung und einer mechanischen Holzfräse erfolgen. Aufputzscharniere benötigen dieses Loch nicht und sind im Allgemeinen einfacher zu installieren.

Go up