Was ist ein Tukan?

Der Tukan ist ein tropischer Vogel, der für seinen großen, farbenfrohen Schnabel bekannt ist. Ihre Heimat ist Mittel- und Südamerika, wo sie in tropischen Wäldern und anderen warmen, waldreichen Gebieten lebt. Tukane sind eigentlich eine Vogelfamilie namens Ramphastidae, die aus etwa 40 Arten besteht. Sie werden häufig fotografiert und gezeichnet und sind eine beliebte Attraktion für Touristen und Vogelbeobachter.

Tukane sind zwischen 30 und 60 cm groß. Ihre Schnäbel, die hell oder etwas stumpf gefärbt sein können, können bei den größten Arten bis zu 23 cm lang sein. Die meisten Tukane haben auch einen ziemlich langen Schwanz. Die meisten Arten haben leuchtend farbige Flecken nackter Haut um die Augen. Tukanfedern sind meist schwarz oder dunkelgrün, werden aber oft durch weiße und leuchtend rote und gelbe Federn hervorgehoben.

Die größten und bekanntesten Tukane gehören zur Gattung Ramphastos, die sieben Arten umfasst. Der Riesentukan, der einen leuchtend orangefarbenen Schnabel mit schwarzen und roten Streifen hat, ist wahrscheinlich das bekannteste Mitglied dieser Familie und vielleicht aller Tukane. Die 10 Mitglieder der Gattung Aracaris sind tendenziell kleiner und haben einen anmutigeren Körper. Es gibt etwa 12 Arten kleinerer Tukanette in zwei Gattungen. Es gibt auch vier große Arten von Bergtukanen, von denen einige eine unter allen Tukanen einzigartige Federfarbe haben.

Tukane nisten normalerweise in natürlichen Löchern in Baumstämmen, es ist jedoch bekannt, dass sie auch die Nester anderer Vögel übernehmen. Sie treten oft in kleinen Schwärmen mit bis zu etwa 12 Mitgliedern auf. Tukane leben monogam, einige Arten können ihre Jungen jedoch in Gruppen großziehen. Tukanschwärme sind von Natur aus stark und aggressiv und veranlassen oft andere Vögel in der Nähe, das Gebiet zu verlassen, wenn sie ankommen.

Der einzigartige Tukan-Schnabel ist nicht so schwer oder dick, wie es scheint, und besteht aus einer harten Außenschale, die ein Netzwerk dünner Stützknochen bedeckt. Warum sie so lang wurden, ist unklar. Der Schnabel kann Vögeln dabei helfen, an kleinen Ästen hängende Früchte zu erreichen, oder er kann andere Vögel einschüchtern. Es ist auch möglich, dass diese langen Schnäbel eine soziale Funktion erfüllen und Tukane auf andere Artgenossen aufmerksam machen.

Tukane haben auch eine einzigartige Art zu fressen. Sie schnappen oder zerreißen die Früchte, den wichtigsten Teil ihrer Ernährung, und behalten sie ganz oben auf ihrer Rechnung. Dann neigen sie den Kopf nach hinten und das Futter fliegt in die Luft, bevor es an der Basis des Schnabels landet, wo die Vögel es verschlucken können.

Go up
Möchten Sie den gesamten Artikel lesen?