Was ist eine Abgasuntersuchung?

Bei einer Emissionsprüfung handelt es sich um eine Bewertung, die durchgeführt wird, um festzustellen, welche Arten von Emissionen ein Fahrzeug oder eine Anlage erzeugt und in welchen Mengen. In einigen Fällen sind solche Inspektionen gesetzlich vorgeschrieben, in anderen können sie freiwillig sein. Emissionsinspektoren erhalten eine spezielle Schulung, um zu lernen, wie sie Emissionstests mit ordnungsgemäß kalibrierten und kontrollierten Geräten durchführen, um konsistente und objektive Ergebnisse zu erzielen.

Fahrzeuginspektionen gehören zu den häufigsten Anwendungen der Abgasuntersuchung. Neuwagenkonstruktionen werden in der Regel auf Emissionen geprüft, um sicherzustellen, dass sie den staatlichen Standards entsprechen. Personen, die Fahrzeuge zulassen möchten, müssen möglicherweise aktuelle Ergebnisse der Abgasuntersuchungen vorlegen. Wenn die Emissionskontrollsysteme des Autos nicht richtig funktionieren, müssen sie repariert werden, bevor das Auto die Inspektion bestehen kann. Defekte Autos können nicht registriert werden, es sei denn, es gibt eine besondere Ausnahme; In manchen Regionen gelten beispielsweise für Oldtimer nicht die gleichen Schadstoffnormen.

Auch Anlagen wie Kraftwerke und Produktionsunternehmen können Emissionsprüfungen unterliegen. In diesem Fall werden die zur Ableitung der Abgase verwendeten Systeme überprüft, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand sind, und es können Luftproben entnommen werden, um zu sehen, was die Anlage ausstößt. Liegt die Anlage innerhalb der Schadstofftoleranzen, erhält die Anlage ein Gutachten und die Abgasuntersuchung ergibt, dass das Unternehmen gefährliche Mengen an Schadstoffen erzeugt, kann ein Bußgeld verhängt und Maßnahmen zur Behebung des Problems angeordnet werden.

Eine Funktion einer Abgasuntersuchung ist der Schutz der öffentlichen Gesundheit. Emissionen können gefährlich sein, insbesondere in großen Mengen, und ihre Erkennung, bevor sie zu einem Problem werden, kann die mit Atemwegserkrankungen und anderen medizinischen Problemen verbundenen Kosten begrenzen. Darüber hinaus ist der Umweltschutz ein Anliegen. Die Emissionen bestimmter Verbindungen werden mit Umweltschäden in Verbindung gebracht, die vom Ozonabbau bis zur Verschmutzung von Wasserstraßen reichen. Wenn die Umweltverschmutzung gering gehalten wird, bleibt die Gesundheit der Umwelt erhalten und künftige Generationen werden geschützt.

Die Emissionsnormen variieren stark. Einige Länder haben sehr strenge Anforderungen, während andere möglicherweise laxer sind. Cap-and-Trade-Programme, bei denen die Gesamtverschmutzung begrenzt wird und Unternehmen, die weniger Umweltverschmutzung als normal verursachen, Kredite mit Unternehmen eintauschen können, die mehr Umweltverschmutzung verursachen, sind eine beliebte Methode zur Kontrolle der Umweltverschmutzung. Emissionsinspektionen können genutzt werden, um solche Programme mithilfe einer vertrauenswürdigen dritten Partei durchzusetzen, anstatt sich selbst zu melden, wobei Unternehmen offensichtliche Anreize haben, die Zahlen einer Emissionsinspektion zu ihren Gunsten anzupassen, wenn sie eine Möglichkeit dazu sehen.

Go up