Was ist eine Keilnut?

Eine Keilnut ist eine quadratische Nut, die um eine Stahlstange herum eingearbeitet ist. Der Kanal oder die Keilnut bietet Platz für ein quadratisches Metallstück, das als Schlüssel bezeichnet wird, um eine Riemenscheibe oder ein Kettenrad an der Rundstange zu befestigen. Der Vierkantschlüssel passt sowohl in die Keilnut als auch in einen Vierkantschlitz, der in das Ritzel oder Zahnrad eingearbeitet ist. Durch den sicheren Sitz zwischen der Rundstange und dem Zahnrad sorgt der Schlüssel für eine solide Verbindung in der Baugruppe. Normalerweise wird die Keilnut in ein Stahlteil eingearbeitet, bevor das Teil wärmebehandelt oder gehärtet wird.

Viele Bauteile nutzen eine Keilnut, um rotierende Teile rutschfest zu verbinden. Wellen, Kurbelwellen und Antriebswellen verwenden eine Keilnut, um andere Komponenten während der Drehung an Ort und Stelle zu halten und Energie für den Antrieb anderer Mechanismen bereitzustellen. An einigen kritischen Komponenten, wie zum Beispiel den Propellerwellen, wird ein spezielles Softkey-Material verwendet, das es dem Schlüssel ermöglicht, abzuscheren, wenn er mit einer harten Oberfläche in Kontakt kommt. Durch die Verwendung eines Scherstifts oder Keilstücks wird eine Beschädigung der Welle verhindert, da sich der Propeller frei drehen kann, ohne die Welle zu beschädigen.

Bei Automobilmotoren ist am vorderen Ende der Kurbelwelle eine Keilnut eingearbeitet, die den harmonischen Ausgleicher in Position hält. Alle Motorzubehörteile wie Lichtmaschine, Klimakompressor und Servolenkungspumpe werden von Riemen angetrieben, die mit diesem Balancer arbeiten. Einige dieser Zubehörteile, wie die Servolenkungspumpe, verwenden üblicherweise eine in die Pumpenwelle eingearbeitete Keilnut, um auch die Antriebsriemenscheibe an Ort und Stelle zu halten.

Wird normalerweise in vielen Größen angeboten, wobei die Größe der Nut in der Spindel und des Schlüssels korrekt übereinstimmen muss. Wenn nicht die richtige Passfedergröße mit der richtigen Keilverzahnung übereinstimmt, würde dies zu einem lockeren Sitz zwischen dem Zahnrad oder der Riemenscheibe und der Welle führen. Eine daraus resultierende Schräge würde schließlich zu einem gebrochenen Keil oder einer Beschädigung des Zahnrads, der Riemenscheibe oder der Welle führen. Es gibt auch verschiedene Arten von Keilnuten, die für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden können.

Während das Vierkantschlüsselmaterial das am weitesten verbreitete Schlüsselmaterial ist, werden bei vielen Motorschlüsselanwendungen Halbrundschlüssel verwendet. Dieser halbrunde Schlüsseltyp ist bei Anwendungen beliebt, bei denen der gesamte Schlüssel unter einem einzelnen Zahnrad oder einer einzelnen Riemenscheibe platziert ist. Bei diesem Schlüssel wird der Schaft geschliffen, um den runden Teil des Schlüssels aufzunehmen. Der verbleibende Keil tritt als flacher, quadratischer Keil aus der Welle hervor und gleitet in die Nut eines Zahnrads oder einer Riemenscheibe.

Go up

Diese Website verwendet Cookies