Was ist eine Kompressionsriemenscheibe?

Eine Kompressorriemenscheibe ist ein Gerät, mit dem eine Pumpe von einem Motor mit Strom versorgt wird. Die Kompressorriemenscheibe wird üblicherweise aus Gusseisen oder einer Metalllegierung hergestellt und verfügt außerdem über eine Speichenkonstruktion von der Mittelwelle der Riemenscheibe bis zum Außenring, der als Lüfter zur Kühlung der Kompressorpumpe fungiert. Viele Hersteller verwenden die Kompressorriemenscheibe, um den Kompressor auszubalancieren und einen reibungslosen Pumpenbetrieb zu gewährleisten. Ein weiteres typisches Merkmal dieser Riemenscheibe sind die mehreren Riemenrillen, die einen rutschfesten Betrieb bei extremer Belastung gewährleisten.

Viele Kompressoren verwenden einen Elektromotor, um die Pumpe mit Strom zu versorgen. Diese Maschinen verwenden typischerweise einen Antriebsriemenscheibensatz, der aus einer Motor- und Kompressorriemenscheibe sowie Antriebsriemen besteht. Die Motorriemenscheibe ist für den paarweisen Betrieb ausgelegt, hat typischerweise einen kleineren Durchmesser als die Kompressorriemenscheibe und besteht normalerweise aus dem gleichen Material wie die Kompressoreinheit. Keilriemen oder Zahnriemen sind die am häufigsten verwendeten Riementypen, und im Einsatz werden Keilriemen normalerweise in Vielfachen von zwei oder drei betrieben. Die Verwendung mehrerer Riemen sorgt für eine maximale Kontaktfläche zwischen Riemenscheiben und Riemen und verhindert so ein Durchrutschen bei starkem Widerstand.

Ein häufig verwendetes Design der Kompressorriemenscheibe ist eine Speichenbehandlung, die Lüfterflügeln ähnelt. Während sich die Riemenscheibe dreht, drücken die Schaufeln kühle Luft an den Kühlrippen des Kompressors vorbei und reduzieren so die in den Kompressorzylindern erzeugte Reibungswärme. Hitze ist ein häufiges Nebenprodukt der Luft-/Gaskompression und diese Hitze kann den Kompressor beschädigen, wenn sie nicht behandelt wird. Beim Einsatz in einigen schmutzigen Umgebungen, beispielsweise in einer Lackier- und Karosseriewerkstatt, sorgt der Lüfter auch dafür, dass die Luft durch den Einlassfilter des Kompressors strömt, wodurch das Verstopfen des Filters und die Entleerungsintervalle verringert werden.

Beim Einsatz in einer Automobilanwendung, bei der der Kompressor mit den Betriebszubehörteilen des Motors betrieben wird, verwendet die Kompressorriemenscheibe typischerweise eine Antriebsriemenscheibenkonstruktion mit elektrischer Kupplung. Diese Art von Riemenscheibe ermöglicht es dem Riemen, die gekuppelte Riemenscheibe mit Motordrehzahl zu drehen, ohne den Kompressor zu aktivieren. Wenn der Kompressor benötigt wird, beispielsweise eine Klimakompressorpumpe, kann die elektrische Kupplungsvorrichtung durch Betätigen eines Steuerschalters am Armaturenbrett des Fahrzeugs aktiviert werden. Die Kupplung ist eingekuppelt, wodurch der Kompressor effektiv auf Motordrehzahl gebracht und die Klimaanlage mit Strom versorgt wird, um den Fahrgastraum des Fahrzeugs zu kühlen. Wenn der Schalter nicht mehr benötigt wird, wird er ausgeschaltet, wodurch die Stromversorgung zur Kupplung unterbrochen wird, sie ausgekuppelt wird und der Antriebsriemen ungehindert über die rotierende Kompressorriemenscheibe zirkulieren kann.

Go up

Diese Website verwendet Cookies