Was ist eine Muffenschweißung?

Eine Muffenschweißung ist eine Schweißnaht, die beim Verbinden von Muffenflanschen mit Eisenrohren verwendet wird. Der Muffenflansch ermöglicht die Verbindung von zwei Rohren unterschiedlichen Durchmessers unter Beibehaltung einer hohen Durchflusscharakteristik. Wie der Name schon sagt, wird beim Muffenschweißen tatsächlich ein Rohr in ein Fitting geschweißt, das im Flansch des Fittings eingebettet ist, wodurch eine hochfeste Verbindung entsteht, die einem hohen Rohrdruck ohne Verbindungsfehler standhalten kann. Sobald das Rohr in den Flansch gedrückt wird, wird der Außendurchmesser des Rohrs durch Muffenschweißen umrundet, wodurch die beiden Komponenten zu einem Bauteil verschmolzen werden. Die Schweißnaht unterscheidet sich von einer gewöhnlichen Stumpfnaht dadurch, dass sie um ein Rohr mit kleinem Durchmesser verläuft und dort in ein Rohr mit größerem Durchmesser mündet, anstatt einfach zwei gleich große Flächen zu verbinden.

Beim Muffenschweißen ist darauf zu achten, dass das Innenrohr nicht ganz in das größere Rohr hineingedrückt wird, so dass es in der Muffe aufsitzt. Wenn das Innenrohr nicht leicht von der Unterseite der Stopfbuchse abgezogen wird, kann dies zu einem Spannungsversagen der Stopfbuchse und der Schweißnaht führen. Dieser Schaden entsteht, wenn sich die beiden Rohre durch die Hitze des Schweißvorgangs ausdehnen. Ohne einen kleinen Spalt zwischen der Unterseite des Innenrohrs und der Unterseite der Muffe könnten die beiden in Kontakt kommen und gegeneinander drücken, wodurch die Integrität der Muffenschweißung beeinträchtigt würde.

Die eigentliche Art der Schweißnaht, die bei der Herstellung einer Muffenschweißung verwendet wird, wird Kehlnaht genannt. Wenn das kleinere Rohr bis zur richtigen Tiefe in die Muffe eingeführt ist, wird eine Kehlnaht um die Außenseite des kleineren Rohrs gelegt und gleichzeitig Kontakt zum größeren Außendurchmesser der Muffe hergestellt. Durch diese Muffenschweißung entsteht eine dichte, leckagefreie Hochdruckverbindung, die für die Förderung von Luft, Flüssigkeiten und Gasen geeignet ist. Diese Art der Verbindung wird üblicherweise bei Rohren mit kleinerem Durchmesser verwendet, während bei Rohren mit größerem Durchmesser typischerweise eine Stumpfschweißung zur Herstellung der Verbindungen verwendet wird.

Bei einer Stumpfnaht werden die beiden Hälften oder Rohre mit einem Schleifer leicht abgeschrägt, um beim Zusammenfügen ein V zu erzeugen. Der Schweißer schweißt dann das V stumpf, füllt dabei im Wesentlichen die Lücke mit Schweißnaht und schafft eine feste Verbindung zwischen den beiden Rohren. Beim Erstellen einer Muffenschweißnaht ist in der Regel kein Polieren erforderlich, allerdings müssen vor der Schweißnaht einige Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden. Benutzer können verhindern, dass das Innenrohr in der Muffe aufsitzt, indem sie eine Referenzlinie um die Verbindung messen und nachzeichnen oder indem sie ein dauerhaftes Montagewerkzeug installieren, das so konstruiert ist, dass es in der Muffe bleibt, und dann mit dem Muffenschweißen fortfahren.

Go up