Was ist eine Pedaldrehmaschine?

Eine Drehmaschine wird in der Holzbearbeitung und -bearbeitung zum Schneiden oder Formen von zylindrischem Material verwendet. Moderne Drehmaschinen werden in der Regel mit Strom betrieben, einige Handwerker bevorzugen jedoch den Einsatz einer Tretdrehmaschine. Eine Trittdrehmaschine wird durch die Auf- und Abbewegung des Fußes des Handwerkers auf einem Trittbrett angetrieben. Viele Handwerker und Hobbybastler bevorzugen die Kontrolle und das Erfolgserlebnis, das sich aus dem Bau und der Verwendung ihrer eigenen handgefertigten Tretdrehmaschine ergibt.

Beim Formen oder Schneiden mit einer Drehmaschine wird das Werkstück auf einer Spindel montiert. Während sich die Spindel dreht, wird ein Schneidwerkzeug gegen das Werkstück gedrückt und formt oder schneidet den Umfang des Teils auf die gewünschte Größe und Form. Mit Tretdrehmaschinen wird alles von Treppengeländerspindeln bis hin zu zylindrischen Maschinenteilen geformt.

Mit Drehmaschinen kann Metall oder Holz bearbeitet werden. Eine Metalldrehmaschine arbeitet tendenziell langsamer als eine Holzdrehbank und ist stärker, da das zu bearbeitende Material härter ist. Eine für die Metallbearbeitung konzipierte Drehmaschine kann zum Formen von Holzstücken verwendet werden, eine für die Holzbearbeitung konzipierte Drehmaschine ist jedoch möglicherweise nicht stark genug, um Metall zu bearbeiten.

Archäologen haben Hinweise auf die Verwendung von Drehmaschinen bereits im alten Ägypten gefunden, obwohl ihre Verwendung möglicherweise sogar noch früher begonnen hat. Die frühesten Drehmaschinen leiteten ihre Drehbewegung wahrscheinlich von einem Bogen ab. Ein Handwerker benötigt einen Assistenten, der den Bogen bearbeitet, während er oder sie die Werkzeuge zum Schneiden und Formen verwendet. Dieses System war weniger effizient als es sein konnte und wurde später durch die Pedaldrehmaschine ersetzt.

Mit der Tretdrehmaschine können alle Arbeiten von einem einzigen Handwerker erledigt werden. Kraft entsteht durch die Bewegung Ihres Fußes über ein Pedal, wodurch ein Rad gedreht wird, das wiederum die Achse dreht. Die Rotationsgeschwindigkeit kann durch Variation der Tretgeschwindigkeit gesteuert werden.

Mit dem Aufkommen der Elektrizität sind große Produktionsbetriebe auf elektrische oder sogar computergesteuerte Drehmaschinen umgestiegen, die ihre Arbeit mit wenig oder gar keiner menschlichen Arbeit erledigen können. Dennoch verwenden viele Handwerker in ihren heimischen Werkstätten immer noch Tretdrehmaschinen. Manche entschieden sich für die Tretdrehmaschine, weil sie es vorziehen, auf die altmodische Art und Weise zu arbeiten und ihre Werkzeuge nur mit dem eigenen Körper anzutreiben. Andere schätzen die zusätzliche Kontrolle, die durch die eigene Bedienung der Maschine entsteht. Eine Tretdrehmaschine kann in Handarbeit aus Holz oder Metall gebaut werden, das sich möglicherweise bereits in der Werkstatt des Handwerkers befindet.

Go up