Was ist eine Rohrkupplung?

Eine Rohrkupplung ist ein Fitting oder Gerät, mit dem zwei oder mehr Rohre so verbunden werden, dass die Kontinuität zwischen ihnen gewahrt bleibt. Der Körper einer Rohrkupplung besteht im Allgemeinen aus den gleichen oder ähnlichen Materialien wie die, aus denen die Rohre bestehen, die sie verbindet. Abhängig von der Bewegung, der das Rohr ausgesetzt ist, können sie starr oder flexibel sein und es kann sich um dauerhafte oder abnehmbare Anschlüsse handeln. Eine Rohrkupplung kann im Innendurchmesser abgestuft oder reduziert sein, um Rohre unterschiedlicher Größe aufzunehmen, sie kann T-förmig oder kreuzförmig sein, um mehr als zwei Rohre zu verbinden, oder abgewinkelt sein, um Kurven zu bilden. Rohrkupplungen können auch periphere Merkmale oder Geräte wie Inspektionsöffnungen, Durchflussmesser oder Ventile umfassen.

Bei den meisten Rohrinstallationen müssen mehrere Rohrlängen verbunden oder geschnitten werden, um Richtungsänderungen und das Überqueren von Hindernissen zu erleichtern. Dies erfordert eine relativ schnelle Methode zum Verbinden der Abschnitte unter Beibehaltung der Integrität der Rohre im Prozess. Diese Kupplungen können permanenter Natur sein oder, wenn eine mögliche Entfernung gewünscht wird, abnehmbar sein. Permanente Rohrkupplungen werden bei Stahl- oder Kupferrohren typischerweise durch Schweißen oder Hartlöten oder bei PVC-Rohren durch Kleben hergestellt. Diese dauerhaften Verbindungen bieten bei ordnungsgemäßer Installation eine hervorragende Steifigkeit und Dichtungseigenschaften, wenn zukünftige Rohränderungen nicht zu erwarten sind.

Ausziehbare Rohrkupplungen haben oft eine Gewindekonstruktion, die es ermöglicht, sie mit den zu verbindenden Rohren zu verschrauben. Die einfachste davon ist ein Grundrohrabschnitt, der etwas größer als die zu verbindenden Rohre ist und mit einem Innengewinde geschnitten wird. Die Enden der Rohre sind ebenfalls mit einem Gewinde versehen und die Kupplung wird einfach mit Hanf oder Dichtband abgedichtet und auf beide Rohre aufgeschraubt. Komplexere abnehmbare Rohrkupplungen sind zweiteilig aufgebaut, wobei an jedem Rohr ein Teil befestigt und dann verschraubt wird, um die Verbindung zu vervollständigen. Diese Art von Kupplungen werden häufig an Hochdruck-Kupfergasleitungen und flexiblen Hydraulik- oder Pneumatikschläuchen verwendet.

Eine Rohrkupplung wird auch häufig verwendet, um Rohrverlegungsänderungen, das Überqueren von Hindernissen und das Durchdringen von Wänden zu erleichtern. Diese Kupplungen sind in der Regel bogenförmig oder U-förmig, können aber auch mehrere Varianten mit unterschiedlichen Ablenkwinkeln umfassen. Zur Verbindung von Rohren unterschiedlicher Größe werden Reduzier- oder Reduzierrohrkupplungen mit unterschiedlichen Enddurchmessern verwendet. Adapteranschlüsse können auch zum Verbinden von Rohren aus unterschiedlichen Materialien verwendet werden und verfügen über separate Endanschlüsse, die für beide Materialien geeignet sind. Wenn mehr als zwei Rohre verbunden werden sollen, sind Y-, T- oder Kreuzkupplungen gängige Methoden zur Herstellung der Verbindungen.

Rohrkupplungen können auch andere Funktionen wie Inspektions- oder Wartungszugänge umfassen. Dabei handelt es sich in der Regel um Schraubverschlüsse, die eine Sichtkontrolle oder das Einführen von Stäben zur Beseitigung von Verstopfungen ermöglichen. Durchflussmesser und anderes Analysezubehör werden zur einfacheren Installation oft in eine Rohrkupplung integriert. Rohrkupplungen können auch Mechanismen wie Druckentlastungs- und Absperrventile umfassen.

Go up