Was ist eine Schmiede?

Eine Schmiede ist eine Art Feuerstelle, in der Feuer und Kohlen aufbewahrt werden, um Metalle zu erhitzen. Dieses Metall wird dann von einem Schmied zu verwendbaren Produkten geformt. Das spezifische Design und die Funktion einer Schmiede können erheblich variieren, und die Brennstoffquelle für das Feuer hat Auswirkungen auf den Nutzen des Systems für den Schmied. Das Kohlesystem ist vielleicht das traditionellste und wird immer noch am weitesten verbreitet, obwohl es mittlerweile Gasschmieden gibt, die aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit, Sauberkeit und geringen Kosten häufig verwendet werden.

Eine Kohleschmiede besteht aus mehreren Komponenten: Feuertopf, Feuerstelle, Düse und Gebläse. Der Feuertopf ist eine Art Behälter, der die durch das Feuer erhitzte Glut enthält. Hier befinden sich auch die eigentlichen Flammen des Feuers; Die Feuerstelle umgibt den Feuertopf, und hier wird zusätzlicher Brennstoff deponiert, wenn er auf die Verbrennung wartet oder nachdem er zu Koks oder brennender Kohle verbrannt wurde. Das Luftgebläse ist eine modernere Version eines Blasebalgs. Bei beiden handelt es sich um Instrumente, die Luft in Richtung des Feuers und der Glut drücken, damit diese stärker brennen. Das Luftgebläse ist in vielen Fällen elektrisch und kann während des gesamten Metallbearbeitungsprozesses für einen konstanten Luftstrom sorgen.

Die Düse ist ein Teil der Schmiede, der das Luftgebläse mit dem Feuertopf verbindet. Hilft, den Luftstrom zu leiten, um sicherzustellen, dass er schnell und effizient den Feuertopf erreicht. Die Düse kann auch über einen Ascheschacht verfügen, der hilft, Ascheansammlungen zu verhindern, die den Luftstrom blockieren können. Dieses Rohr besteht normalerweise aus hitzebeständigem Metall.

Eine weitere verbreitete Art von Schmiede ist die Propanschmiede. Dieses System verwendet Propangas anstelle von Kohlen, um eine Flamme zu erzeugen. Viele Einsteiger entscheiden sich für diese Art von System, weil es viel einfacher zu handhaben ist als ein Carbon-System. Propan wird von einem Tank oder einer Zuleitung durch einen Schlauch geleitet, der mit einem im Heizzylinder montierten Brenner verbunden ist. Dieser Brenner kann je nach Größe eine erhebliche Menge Wärme erzeugen. Die Innenseite des Zylinders ist normalerweise mit einem Material ausgekleidet, das gegen Hitzeschäden beständig ist. Keramik ist für diese Anwendung eine häufige Wahl. Die Zylindertemperatur kann einfach durch Anpassen der Propanzufuhr aufrechterhalten werden.

Go up