Was ist eine Schraubenmatrix?

Ein Gewindeschneider ist ein Bohrer zum Schneiden von Gewinden an den Außenflächen des Rohrs oder der Stange. Bei diesen Matrizen handelt es sich in der Regel um hohle kreisförmige Teile aus gehärtetem Werkzeugstahl mit einer Reihe erhabener Schneidkanten, die um ihre Innenflächen herum angeordnet sind. Schnittkanten sind in der Regel durch verschiedene Aussparungen gekennzeichnet, die das Entfernen von Spänen und Spänen, also Spänen, erleichtern. Gewindeschneideisen können für manuelle Gewindeschneidarbeiten sicher in einem speziellen Griff oder im Spannfutter eines motorisierten Gewindeschneiders gehalten werden. Gewindeschneideisen werden immer mit einer speziellen Schneidmasse verwendet, die die Schneideisen schmiert und dabei hilft, Späne zu entfernen.

Gewinde, die in die Außenflächen des Rohrs und der Vollstange geschnitten werden, werden normalerweise von Hand oder mit einem speziellen Elektrowerkzeug unter Verwendung einer Gewindeschneide aus gehärtetem Stahl hergestellt. Eine typische Gewindeschneidmatrize ist kreisförmig mit einer hohlen Mitte, die mit einer Schneidkante ausgestattet ist. Die Schneidkanten werden häufig in regelmäßigen Abständen durch Hinterschnitte unterbrochen, die die Kontaktfläche der Schneidkanten verringern, die Matrize entlasten und die Späneabfuhr erleichtern. Auch die Schneiden einer Matrize verjüngen sich zum ersten Schnitt hin, um den nötigen Kraftaufwand zu erleichtern. Gewindeschneideisen sind in der Regel in Sets mit verschiedenen Schneideisengrößen erhältlich und enthalten häufig Gewindeschneideisen zum Schneiden von Innengewinden.

Ein von Hand geschnittenes Gewinde wird durch langsames Drehen der Gewindeschneidmatrize im Rohr begonnen, während gleichzeitig der Vorwärtsdruck auf die Stange und die Matrize aufrechterhalten wird. Sobald der erste Teil des Gewindes geschnitten ist, bewegt sich die Matrize entlang des vorhandenen Gewindes weiter, sodass zum Weiterschneiden nur noch Rotationskraft erforderlich ist. Der Schneidvorgang sollte in kleinen Schritten mit häufigen Stopps durchgeführt werden, um die Matrize halb zu umrunden oder weiter nach hinten zu gehen, um die Schnitte zu unterbrechen und freizugeben. Dieser Vorgang wird fortgesetzt, bis die erforderliche Leitungslänge abgeschnitten ist.

Die im motorisierten Gewindeschneider verwendeten Gewindeschneideisen sind baugleich, weisen jedoch häufig eine zweiteilige Muschelkonstruktion auf. Die Scherentlastungssysteme dieser Matrizen sind aufgrund des beim Kraftscheren auftretenden Drehmoments auch etwas großzügiger. Alle Schneideisen zum Gewindeschneiden sollten immer mit einer zugelassenen Schneidmasse oder -paste verwendet werden, die das Schneideisen beim Schneiden schmiert und dabei hilft, Schnittreste zu entfernen. Da bei frisch geschnittenen Gewinden immer die Möglichkeit eines Bohrerbruchs besteht und die scharfe Spitze vorhanden ist, sollte bei der Verwendung eines Gewindeschneideisens stets Augen- und Handschutz getragen werden.

Go up

Diese Website verwendet Cookies