Was ist Filler?

Was ist Filler?

Filler sind ein beliebtes Mittel in der ästhetischen Medizin, um Falten zu glätten, Volumen wiederherzustellen und bestimmte Gesichtspartien zu konturieren. Sie bestehen aus einer gelartigen Substanz, die in die Haut injiziert wird, um sie aufzufüllen und zu straffen.

Filler werden oft aus Hyaluronsäure hergestellt, einer natürlichen Substanz, die im Körper vorkommt und für ihre feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften bekannt ist. Sie können auch aus anderen Materialien wie Calciumhydroxylapatit oder Polymilchsäure hergestellt werden. Die Wahl des Fillers hängt von den individuellen Bedürfnissen des Patienten und den Zielen der Behandlung ab.

Wie funktioniert Filler?

Bei einer Filler-Behandlung wird der Filler mit einer feinen Nadel oder einer Kanüle in die gewünschte Region injiziert. Der Filler füllt die Falten oder das Volumendefizit auf und gibt der Haut ein glatteres und strafferes Aussehen. Der Eingriff kann je nach Umfang der Behandlung zwischen 15 und 60 Minuten dauern.

Wie lange hält der Effekt von Filler an?

Die Wirkung von Filler hält in der Regel mehrere Monate bis zu einem Jahr an, abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Art des Fillers, der behandelten Region und dem individuellen Stoffwechsel des Patienten. Nach einiger Zeit baut der Körper den Filler natürlich ab und der Effekt lässt nach. Um das Ergebnis aufrechtzuerhalten, empfiehlt es sich, regelmäßige Auffrischungsbehandlungen durchzuführen.

Welche Risiken und Nebenwirkungen hat Filler?

Wie bei jeder medizinischen Behandlung kann es auch bei der Verwendung von Fillern zu Risiken und Nebenwirkungen kommen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören vorübergehende Rötungen, Schwellungen oder leichte Blutergüsse an der Injektionsstelle. In seltenen Fällen können jedoch auch schwerwiegendere Komplikationen wie Infektionen, Allergien oder Gefäßverstopfungen auftreten.

Es ist wichtig, dass die Behandlung von einem erfahrenen und qualifizierten Arzt durchgeführt wird, um das Risiko von Komplikationen zu minimieren. Vor der Behandlung sollten Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Risiken und Nebenwirkungen sprechen und sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Informationen haben, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

Wie viel kostet eine Filler-Behandlung?

Die Kosten einer Filler-Behandlung variieren je nach Region, Arzt und Art des verwendeten Fillers. In der Regel liegen die Kosten für eine einzelne Behandlung zwischen 200 und 800 Euro. Es ist wichtig zu beachten, dass Filler-Behandlungen in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen werden, da sie als ästhetische Eingriffe angesehen werden.

Welche Arten von Fillern gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Fillern, die für unterschiedliche Zwecke und Regionen im Gesicht verwendet werden. Hyaluronsäure-Filler sind die am häufigsten verwendeten und eignen sich gut zur Behandlung von Falten und zum Volumenaufbau. Calciumhydroxylapatit-Filler werden oft für tiefere Falten oder zur Konturierung verwendet. Polymilchsäure-Filler stimulieren die Produktion von körpereigenem Kollagen und sind daher besonders lang anhaltend.

️ Wie fühlt sich eine Filler-Behandlung an?

Eine Filler-Behandlung kann leicht unangenehm sein, jedoch wird in der Regel vor der Behandlung eine örtliche Betäubungscreme aufgetragen, um Schmerzen zu minimieren. Der Arzt verwendet auch oft Filler, die bereits ein Betäubungsmittel enthalten, um das Unbehagen während der Injektion weiter zu reduzieren.

⌛ Wie lange dauert eine Filler-Behandlung?

Die Dauer einer Filler-Behandlung hängt von der Region ab, die behandelt werden soll, sowie von der individuellen Situation des Patienten. In der Regel dauert eine Behandlung zwischen 15 und 60 Minuten. Für umfangreichere Behandlungen kann es jedoch auch länger dauern.

Gibt es eine Altersgrenze für Filler?

Es gibt keine feste Altersgrenze für eine Filler-Behandlung, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt, wie dem individuellen Hautzustand und den Zielen der Behandlung. In der Regel kommen Filler jedoch bei Menschen ab dem mittleren Alter zum Einsatz, wenn erste Anzeichen von Hautalterung und Volumenverlust auftreten.

Wo kann ich eine Filler-Behandlung machen lassen?

Eine Filler-Behandlung sollte immer von einem erfahrenen und qualifizierten Arzt durchgeführt werden, der über umfassende Kenntnisse in der ästhetischen Medizin verfügt. Sie können Ihren Hausarzt oder Dermatologen um Empfehlungen bitten oder eine spezialisierte Klinik oder Praxis aufsuchen.

Sind Filler-Behandlungen sicher?

Filler-Behandlungen sind in der Regel sicher, wenn sie von einem erfahrenen und qualifizierten Arzt durchgeführt werden. Es ist jedoch wichtig, dass Sie alle Risiken und Nebenwirkungen verstehen und mit Ihrem Arzt über Ihre individuellen Bedenken sprechen. Wählen Sie immer einen vertrauenswürdigen Arzt und stellen Sie sicher, dass die verwendeten Materialien von hoher Qualität und zugelassen sind.

Wie lange dauert die Wirkung von Filler?

Die Wirkung von Filler hält in der Regel mehrere Monate bis zu einem Jahr an. Danach baut der Körper den Filler natürlich ab und der Effekt lässt nach. Um das Ergebnis zu erhalten, sollten regelmäßige Auffrischungsbehandlungen durchgeführt werden.

️ Was sind die häufigsten Anwendungsgebiete für Filler?

Filler werden oft zur Behandlung von Falten im Gesicht, wie Nasolabialfalten oder Marionettenfalten, verwendet. Sie können auch verwendet werden, um Volumen in den Wangen oder Lippen wiederherzustellen. Darüber hinaus werden Filler auch zur Konturierung des Kiefers oder zur Korrektur von Narben eingesetzt.

Können Fillern auch Lippen vergrößert werden?

Ja, Filler können auch verwendet werden, um die Lippen zu vergrößern oder ihre Form zu verbessern. Dies wird oft von Menschen gewünscht, die volle und sinnliche Lippen haben möchten. Der Arzt kann den Filler präzise in die Lippen injizieren, um ein natürliches und ästhetisch ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Wie oft sollte man eine Filler-Behandlung wiederholen?

Die Häufigkeit der Filler-Behandlungen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art des verwendeten Fillers, der behandelten Region und dem individuellen Stoffwechsel des Patienten. In der Regel werden Auffrischungsbehandlungen alle sechs bis zwölf Monate empfohlen, um das Ergebnis aufrechtzuerhalten.

Welche Vorbereitungen sind vor einer Filler-Behandlung nötig?

Vor einer Filler-Behandlung sollten Sie mit Ihrem Arzt über mögliche Risiken und Nebenwirkungen sprechen und sicherstellen, dass Sie alle notwendigen Informationen haben, um eine informierte Entscheidung zu treffen. Es kann auch ratsam sein, vor der Behandlung auf blutverdünnende Medikamente oder Alkohol zu verzichten, um das Risiko von Blutergüssen und Schwellungen zu minimieren.

Wie lange dauert die Heilung nach einer Filler-Behandlung?

Die Heilung nach einer Filler-Behandlung ist in der Regel schnell. Sie können sofort nach der Behandlung Ihren normalen Aktivitäten nachgehen, sollten jedoch für einige Tage körperliche Anstrengung und Sonnenexposition vermeiden. Vorübergehende Rötungen, Schwellungen oder leichte Blutergüsse können auftreten, klingen jedoch normalerweise innerhalb weniger Tage ab.

Gibt es Alternativen zu Filler?

Ja, es gibt verschiedene Alternativen zu Filler, je nach den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Patienten. Botox ist eine beliebte Alternative, um Falten zu glätten und Muskelaktivität zu reduzieren. Ein facelift oder eine Fadenlifting-Behandlung kann verwendet werden, um das Gesicht zu straffen und zu heben. Ihr Arzt kann Ihnen die besten Optionen empfehlen, basierend auf Ihren individuellen Anliegen.

Kann man Filler rückgängig machen?

Ja, Filler können in der Regel rückgängig gemacht werden, wenn das Ergebnis nicht den Erwartungen entspricht. Dies kann durch Injektion eines Enzyms erreicht werden, das den Filler auflöst. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dieser Prozess nicht immer zu 100% erfolgreich ist und es einige Zeit dauern kann, bis der Filler vollständig abgebaut ist.

Wie oft sollte man eine Filler-Behandlung durchführen lassen?

Die Häufigkeit von Filler-Behandlungen hängt von den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Patienten ab. In der Regel werden Auffrischungsbehandlungen alle sechs bis zwölf Monate empfohlen, um das Ergebnis aufrechtzuerhalten. Ihr Arzt kann Ihnen jedoch eine individuelle Empfehlung geben, basierend auf Ihrem Hautzustand und Ihren Wünschen.

Was muss man nach einer Filler-Behandlung beachten?

Nach einer Filler-Behandlung ist es wichtig, die Anweisungen Ihres Arztes zu befolgen. Vermeiden Sie körperliche Anstrengung und Sonnenexposition für einige Tage und halten Sie die behandelten Bereiche sauber. Verwenden Sie keine starken Cremes oder Peelings in den behandelten Bereichen und vermeiden Sie Massagen oder Druck auf die Injektionsstellen.

Häufige Fragen

➡️ Wie lange hält der Effekt von Filler an?

Der Effekt von Filler hält in der Regel mehrere Monate bis zu einem Jahr an.

➡️ Welche Risiken und Nebenwirkungen hat Filler?

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören vorübergehende Rötungen, Schwellungen oder leichte Blutergüsse an der Injektionsstelle.

➡️ Wie viel kostet eine Filler-Behandlung?

Die Kosten einer Filler-Behandlung variieren je nach Region, Arzt und Art des verwendeten Fillers.

➡️ Gibt es eine Altersgrenze für Filler?

Es gibt keine feste Altersgrenze für eine Filler-Behandlung.

Go up

Diese Website verwendet Cookies