Was ist Gartenbewässerung?

Landschaftsbewässerung ist ein Bewässerungssystem zur Schaffung und Pflege individueller Rasenflächen, Gärten und Landschaften. Die Hauptfunktion eines Landschaftsbewässerungssystems besteht darin, sicherzustellen, dass das Wasser gleichmäßig und gleichmäßig in einer bestimmten Landschaft verteilt wird. An einigen wenigen Orten auf der Welt sind keine hochentwickelten Landschaftsbewässerungssysteme erforderlich, aber das ist die Ausnahme und nicht die Regel. Im Rest der Welt, insbesondere in den trockensten Klimazonen der Erde, ist eine Rasenbewässerung fast täglich erforderlich. Ob einfache oder High-Tech-Bewässerungssysteme liefern die richtigen Wassermengen an die richtigen Stellen, was für die Rasenpflege unerlässlich ist.

Die Art des Bewässerungsdesigns und -systems hängt von mehreren Faktoren ab, beispielsweise der Größe des Rasens oder Gartens, der geografischen Lage, den unterirdischen Versorgungsleitungen und den Umweltvorschriften. Es hängt auch von den verschiedenen beteiligten Pflanzenarten wie Blumen, Bäumen, Gemüse und sogar der Grasart ab. Trotz der vielen verschiedenen Faktoren, die bei der Landschaftsbewässerung und den Bewässerungssystemen eine Rolle spielen, gibt es nur vier grundlegende Arten von Bewässerungssystemen. Dazu gehören Tropfsysteme, mobile Systeme, Überkopfsysteme und unterirdische Rasenbewässerungssysteme.

Tropfsysteme werden häufig für Blumen- und Gemüsegärten verwendet. Ein Tropfbewässerungssystem kann so einfach sein wie die Installation von Überkopfrohren mit kleinen Löchern, damit das Wasser gleichmäßig tropfen kann, bis hin zu einem komplexeren System, das spezielle Komponenten verwendet, um den genauen Wasserfluss zu steuern. Tropfbewässerungssysteme gelten als kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zu Sprinkleranlagen, die für die Pflege eines Gartens oder einer anderen Landschaft tendenziell mehr als die doppelte Menge Wasser verbrauchen.

Mobile Systeme sind das bevorzugte System zur Rasenbewässerung und eignen sich auch für Blumen- und Gemüsegärten. Diese Art von Landschaftsbewässerungssystem verwendet Standard-Gartenschläuche und Haushaltssprinkler. Mobile Anlagen müssen regelmäßig verlegt und umgebaut werden, was für zeitbewusste Menschen ein Problem darstellen kann.

Die Gartenbewässerung aus der Luft ist ideal für Blumen- und Gemüsegärten, für die meisten Rasenbewässerungssysteme jedoch nicht praktikabel. Einer der Vorteile der Überkopfbewässerung besteht darin, dass sie das Erscheinungsbild der Landschaft nicht beeinträchtigt, sodass kein Graben angelegt werden muss und die Geräte nicht aus dem Boden ragen. Es werden kostengünstige Sanitärinstallationen installiert und das System auf eine Zeitschaltuhr gesetzt.

Eines der beliebtesten Systeme zur Gartenbewässerung ist die unterirdische Bewässerung. Diese Art von System besteht aus Versenkregnern und automatischen Zeitschaltuhren und ist damit eines der besten und teuersten Systeme für große und kleine Rasenflächen, Blumengärten und Gemüsegärten. Mit ein paar kleinen Anpassungen kann aus einer „unterirdischen“ Bewässerungsanlage auch eine „umweltfreundliche“ Bewässerungsanlage werden. Wenn Wasser in der Nähe der Pflanzenwurzeln aufgebracht wird, gelangt es direkt dorthin, wo es benötigt wird, und es geht weniger durch Verdunstung verloren.

Go up