Was sind die besten Tipps zur Tierhaarentfernung?

Tierhalter sollten die Haare ihres Tieres regelmäßig kürzen. Die meisten Pelztiere können besonders davon profitieren, wenn ihr Besitzer in den Wintermonaten die Haare entfernt. Zu den Tipps für die einfache Entfernung von Tierhaaren gehören die Erstellung eines Programms, die Einhaltung eines Zeitplans, die richtige Fellpflege des Haustiers und die Verwendung einer Haarschneidemaschine.

Beginnen Sie schon früh im Leben Ihres Tieres mit der Tierhaarentfernung. Die Erstellung eines Programms, während das Tier noch jung ist, trägt dazu bei, eine positive Verbindung zum Haarentfernungsprozess herzustellen. Auch ein Bad sollte zur Kur gehören. Wenn Sie dem Tier einfach erlauben, im Wasser zu spielen, während es noch jung ist, können Sie das Gefühl, nass zu sein, angenehmer empfinden.

Befolgen Sie einen Zeitplan für eine vereinfachte Tierhaarentfernung. Das Einhalten eines Zeitplans trägt dazu bei, den Stress für das Tier zu reduzieren, was wiederum den Stress für den Hundefriseur verringern kann. Ein Zeitplan sorgt auch dafür, dass das Tier auf einen Haarschnitt wartet, wodurch die Möglichkeit eines Traumas verringert wird. Ganz gleich, ob Sie eine Katze, einen Hund oder ein Pferd pflegen, ein Hundefriseur sollte Ihrem Haustier große Mengen der Lieblingsleckereien geben, um die Zusammenarbeit und das gute Verhalten während des Fellwechsels zu belohnen.

Achten Sie darauf, das Fell gut zu bürsten, da durch regelmäßiges Bürsten verfilzte Knoten entfernt werden. Baden Sie das Tier nach dem gründlichen Bürsten und achten Sie darauf, dass Sie ein speziell für das Tier geeignetes Shampoo verwenden. Ein Shampoo entfernt abgestorbene Haut und loses Fell und fördert außerdem ein gesundes Haarwachstum und die natürlichen Öle der Haut.

Größere Tiere, wie z. B. Showpferde, können davon profitieren, wenn Sie während der Haarentfernung ein Handtuch oder Tuch über die Augen des Tieres legen. Ein Tuch eliminiert die visuelle Reizung durch hereinkommende Scheren oder Haarschneidemaschinen. Wenn Sie dem Tier ein Tuch über die Augen legen, wird es beruhigt und die Wahrscheinlichkeit verringert, dass es um sich schlägt oder losspringt.

Erwägen Sie den Kauf von geräuschlosen Haarschneidemaschinen, also Haarschneidemaschinen, die bei niedrigeren Frequenzen Geräusche erzeugen. Die meisten Schermaschinen haben eine scharfe Nase, die das Tier in wahnsinnige Panik versetzen kann. Schneiden Sie damit Haare an den Hauptkörperteilen und mit der Schere Haare an den Extremitäten.

Einige Tierhalter haben möglicherweise Schwierigkeiten, die Tierhaarentfernung selbst durchzuführen. Tierhalter, die Schwierigkeiten mit der Haarentfernung haben, können darüber nachdenken, einen Hundefriseur aufzusuchen. Gegen eine Gebühr entfernt ein professioneller Hundefriseur die Haare, schneidet die Hufe und kümmert sich um alle anderen Teile des Tieres, die gepflegt werden müssen.

Go up