Was sind die häufigsten Papageienkrankheiten?

Es gibt mehrere Krankheiten, die einen Papagei befallen können, und einige von ihnen können auf den Menschen übertragen werden. Zu den häufigsten Papageienkrankheiten gehören Polyome, Psittacine-Schnabel- und Federkrankheiten und Chlamydia psittaci. Weitere Krankheiten bei Papageien sind die Proventrikuläre Dilatationskrankheit und Aspergillus. Jedes Mal, wenn ein Papagei krank erscheint, sollte ein Vogelarzt konsultiert werden, damit eine genaue Diagnose und ein individueller Behandlungsplan erstellt werden können.

Polyoma gehört zu den am häufigsten übertragenen Vogelkrankheiten. Diese Viruserkrankung ist nicht auf den Menschen übertragbar und besonders schädlich für Papageienbabys. Zu den Symptomen dieser Krankheit können Durchfall, Aufstoßen oder Blähungen im Bauch gehören, obwohl einige Papageien an dieser Krankheit sterben, ohne irgendwelche körperlichen Anzeichen der Krankheit zu zeigen. In vielen Teilen der Welt gibt es einen Impfstoff, der den Ausbruch dieser potenziell tödlichen Krankheit verhindern soll.

Die Psittacine-Schnabel- und Federkrankheit ist eine unheilbare Krankheit, die zu Federverlust, einem abnormal geformten Schnabel und Gewichtsverlust führt. Diese Krankheit kann nicht auf den Menschen übertragen werden, obwohl sie bei anderen Vögeln als ansteckend gilt. Es gibt keine Behandlung für diese Erkrankung, daher müssen alle anderen Vögel in der Einrichtung vom infizierten Vogel isoliert werden.

Chlamydia psittaci gehört zu den Arten von Papageienkrankheiten, die auf den Menschen übertragen werden können. Einige Vögel können diese Krankheit übertragen, ohne Krankheitssymptome zu zeigen. Ein Vogel mit Chlamydia psittaci kann Anzeichen einer Infektion der oberen Atemwege aufweisen. Zu den Menschen, die am anfälligsten für diese Erkrankung sind, gehören kleine Kinder, ältere Menschen oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Die Proventrikuläre Dilatationskrankheit gehört zu den häufigsten Arten von Papageienkrankheiten und wird durch eine Virusinfektion verursacht. Diese Krankheit ist bei Vögeln ansteckend, aber nicht auf den Menschen übertragbar. Zu den Symptomen können Aufstoßen, schneller Gewichtsverlust und Krampfanfälle gehören. Verfügbare Behandlungsmöglichkeiten können das Leben des Vogels verlängern, es gibt jedoch keine Heilung für die Proventrikuläre Dilatationskrankheit.

Aspergillus ist eine weitere der häufigsten Arten von Papageienkrankheiten und wird durch einen Pilz verursacht. Dieser Zustand gilt als ansteckend, kommt aber am häufigsten bei Vögeln vor, die unter unhygienischen Bedingungen gehalten werden. Auch Menschen können an dieser Krankheit erkranken, eine Übertragung von Vögeln auf den Menschen ist jedoch selten. Papageien mit Aspergillus werden normalerweise mit Medikamenten behandelt, obwohl in einigen Fällen eine Operation durch einen qualifizierten Tierarzt erforderlich sein kann.

Go up
Möchten Sie den gesamten Artikel lesen?