Was sind Heizbänder?

Heizbänder sind vielseitige Heizelemente, die in den unterschiedlichsten Anwendungen eingesetzt werden. Sie gelten im Allgemeinen als kostengünstig und einfach zu installieren und bieten eine zuverlässige Oberflächenkontaktheizung, insbesondere über große Flächen. Diese einfach zu steuernden Heizgeräte können in einer Vielzahl von Wattstärken erworben werden und sind in regulären Streifen- und Lamellenkonstruktionen erhältlich.

Heizbänder zeichnen sich in der Regel durch eine robuste Konstruktion aus und sind in einer Vielzahl von Ausführungen erhältlich. Sie sind in vielen Größen mit Löchern und Kerben erhältlich, um den Anforderungen der jeweiligen Heizanwendung gerecht zu werden. Sie können auch nach Maß gefertigt werden.

Ihre Konstruktion hängt von der jeweiligen Heizanwendung ab. Die Temperaturen in der Schale können recht hoch sein und liegen normalerweise zwischen 700°F und 1.400°F (ungefähr 370°C bis 760°C). Diese Temperaturen variieren in Abhängigkeit von einer Reihe von Faktoren, einschließlich der Art des Verkleidungsmaterials und der verwendeten Isolierung.

Höhere Temperaturwerte werden mit mineralisolierten Heizbändern erreicht. Dank der Edelstahlkonstruktion können sie 760 °C (1.400 °F) erreichen. Mit Glimmer isolierte Heizbänder aus Zinkstahl können Temperaturen von bis zu 900 °C (482 °F) erreichen. Wenn diese Art von Heizung aus Edelstahl gefertigt ist, kann sie eine Temperatur von 1.200 °F (649 °C) erreichen.

Heizbänder werden häufig zur Prozesslufterwärmung in Anwendungen wie Schrankheizungen, Kochöfen und Öfen zur Vakuumtrocknung eingesetzt. Sie eignen sich auch zur Oberflächenerwärmung und können auf einer Vielzahl von Oberflächen verwendet werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Matrizen, Tanks, Platten und Formen. Diese Heizgeräte werden für den Einsatz in Heizanwendungen häufig an Oberflächen geklemmt oder angeschraubt.

Ein weiterer häufiger Einsatzbereich von Heizbändern ist der Feuchtigkeitsschutz. Sie werden häufig in Motor- und Schaltschränken sowie einer Vielzahl anderer Bereiche eingesetzt, die vor Feuchtigkeit geschützt werden müssen. Diese Heizgeräte werden häufig zur Überwinterung eingesetzt und häufig für Behälter und Förderbänder eingesetzt. Auch Kanal- und Enteisungsanwendungen sowie Anwendungen in der Automobilheizung erfordern häufig Bandheizelemente.

Bestimmte Arten von Originalgeräten verwenden sie ebenfalls und sie gelten als vorteilhaft für alles, von Klimaanlagen und Laborgeräten bis hin zu Lebensmittelverpackungen und bestimmten Pressen. Diese Art von Heizung wird häufig zum Trocknen von Geräten verwendet.
Eine weitere interessante Einsatzmöglichkeit von Heizbändern ist die Formgebung bestimmter Kunststoffe. Bei dieser Art von Anwendung wird der Kunststoff mit einer Heizung erhitzt, wodurch er flexibel genug wird, um ihn in verschiedene Formen zu bringen. Dieses Verfahren wird üblicherweise bei Acrylkunststoff verwendet.

Go up