Was sind Kraftstoffemissionen?

Fast alle Kraftstoffe geben beim Verbrauch verschiedene Stoffe in die Luft ab. Diese Brennstoffemissionen können, insbesondere wenn sie aus fossilen Brennstoffen stammen, sehr schädlich für die Umwelt sowie für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen sein. Wenn ein fossiler Brennstoff verbrennt, gibt er tendenziell eine erhebliche Menge Kohlendioxid an die Luft ab; es kann auch andere Schadstoffe wie Schwefeldioxid oder Kohlenmonoxid freisetzen. Fossile Brennstoffe werden auf der ganzen Welt für unzählige Zwecke verbrannt, vom Antrieb von Autos und Flugzeugen bis hin zur Stromversorgung. Die massive Verbrennung fossiler Brennstoffe setzt enorme Mengen an Brennstoffemissionen frei, die weitreichende Auswirkungen auf viele verschiedene Dinge haben können.

Eine der Hauptsorgen der Menschen im Hinblick auf Kraftstoffemissionen ist die Auswirkung dieser Emissionen auf die Umwelt. Viele der bei der Verbrennung von Kraftstoffen freigesetzten Gase, wie beispielsweise Kohlendioxid, sind Treibhausgase, die den Treibhauseffekt verursachen und zur globalen Erwärmung beitragen. Kohlendioxid ist einer der größten Brennstoffemissionen, die bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehen, daher sind die Auswirkungen auf die Umwelt erheblich. Bei fossilen Brennstoffen handelt es sich größtenteils um Kohlenwasserstoffe. Bei deren Verbrennung werden die Bindungen zwischen Kohlenstoff und Wasserstoff aufgebrochen, Kohlenstoffatome verbinden sich mit Sauerstoff und Kohlendioxid wird freigesetzt.

Kohlenmonoxidemissionen sind eine weitere gefährliche Art von Kraftstoffemissionen, aber Kohlenmonoxidemissionen sind für den Menschen direkter schädlich. Kohlenmonoxid-Emissionen sind das Ergebnis der unvollständigen Verbrennung fossiler Brennstoffe, die bei den chemischen Prozessen von Automobilen auftritt. Daher sind Autos mit Katalysatoren ausgestattet, die Kohlenmonoxid zu Kohlendioxid oxidieren, das weniger direkt schädlich ist. Katalysatoren verursachen auch andere chemische Reaktionen, die einige der anderen Produkte der Verbrennung fossiler Brennstoffe etwas weniger gefährlich machen.

Kraftstoffemissionen führen zu einem gefährlichen und schädlichen Prozess, der als saurer Regen bekannt ist und bei dem Chemikalien, die durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe in die Atmosphäre freigesetzt werden, als saurer Niederschlag in den Boden zurückkehren. Dies kann für Pflanzen, Wasservorräte, Wasserlebewesen und einige von Menschenhand geschaffene Gegenstände sehr schädlich sein. Schwefeldioxid ist die Verbindung, die am häufigsten mit saurem Regen in Verbindung gebracht wird; Es löst sich in der Feuchtigkeit der Atmosphäre auf und wird zu schwefeliger Säure. Stickoxide können ebenfalls zu saurem Regen beitragen und kommen häufig in Autoabgasen vor. Auch bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe können Bleiverbindungen freigesetzt werden; In hohen Konzentrationen können diese Kraftstoffemissionen Kindern schaden.

Go up