Was sind Polystyrolplatten?

Styroporplatten sind dünne Materialschichten aus Styropor. Diese Platten werden oft Styropor®-Platten genannt, nach einem beliebten Markenprodukt aus diesem Material. Dieser Schaum besteht aus aus Erdöl gewonnenen Kohlenwasserstoffmolekülen, die mit Luft angereichert und zu Platten geformt werden, die ungefähr die Größe und Form von Sperrholz oder Trockenbau haben. Diese Platten bieten nicht nur hervorragende Isoliereigenschaften, sondern bieten auch eine gewisse strukturelle Festigkeit, was sie zu einer effektiven Wahl für eine Vielzahl von Anwendungen macht.

Käufer können zwischen zwei Grundvarianten von Styroporplatten wählen, die sich in der Herstellungsweise unterscheiden. Platten aus extrudiertem Polystyrol (XPS) bestehen aus Polystyrolkügelchen, die geschmolzen und durch eine Metalldüse oder -form geleitet werden. Diese Platten zeichnen sich durch eine dichte, geschlossenzellige Konstruktion aus und sind steifer und fester als andere Styroporplatten. Platten aus expandiertem Polystyrol (EPS) bestehen aus Polystyrolkügelchen, die mit Luft angereichert und zu Formen oder Formen zusammengepresst werden. EPS weist eine etwas weniger dichte Konstruktion auf als XPS und ist daher für strukturelle Anwendungen weniger effektiv.

Eine der häufigsten Anwendungen für Styroporplatten ist die Isolierung von Gebäuden. Diese Paneele können in Wandhohlräumen oder unter Decken oder Verkleidungen installiert werden, um den Wärmewiderstand zwischen Außen- und Innenflächen zu verbessern. Sie werden auch in speziellen Baumaterialien verwendet, darunter strukturell isolierte Paneele (SIPs) und isolierte Betonformen (ICFs). Styroporplatten werden auch zum Schutz von Produkten und Verpackungen beim Versand sowie zur Auskleidung von Kühl- oder Gefrierschränken verwendet. Diese Bögen können auch zur Herstellung von Bannern oder für Bastelprojekte verwendet werden.

Während Polystyrolplatten den Benutzern viele Vorteile bieten, ist einer der Hauptvorteile dieses Materials seine hervorragenden Isoliereigenschaften. Diese Platten bieten einen viel höheren Wärmewiderstand als herkömmliche Isolierprodukte aus Glasfaser oder Zellulose und tragen so dazu bei, die Energieeffizienz zu verbessern und die Heiz- und Kühlkosten unter Kontrolle zu halten. Trotz ihrer strukturellen Festigkeit und Haltbarkeit lassen sich diese Platten auch mit einfachen Werkzeugen und Geräten leicht schneiden, formen oder formen.

Styroporplatten sind außerdem mit einer Reihe potenzieller Einschränkungen oder Nachteile verbunden. Diese Platten kosten mehr als alternative Dämmstoffe, was sich auf die Baubudgets für Wohn- und Gewerbegebäude auswirken könnte. Bei der Verwendung in Wohnumgebungen müssen Schaumstoff-Isolierplatten außerdem mit Trockenbauwänden oder einem anderen feuerbeständigen Material abgedeckt werden. Dies liegt an der relativ hohen Entflammbarkeit dieser Platten auf Erdölbasis.

Go up