Welche verschiedenen Arten von Metallklebstoffen gibt es?

Bei beliebig vielen Projekten kann es erforderlich sein, zwei oder mehr Metallstücke miteinander zu verbinden. In den meisten Fällen eignet sich der haushaltsübliche Kleber nicht als Langzeitkleber. Stattdessen sollte im Allgemeinen ein metallischer Kleber gewählt werden, zu den verfügbaren gehören Polyurethan, Epoxidharz, Harz und Liquid Nails®.
Ein Metallklebstoff aus Polyurethan ist typischerweise für seine Festigkeit bekannt. Gleichzeitig ist dieser Typ trotz seiner Widerstandsfähigkeit meist auch recht flexibel. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass es wasserdicht ist. Für Projekte, bei denen es auf eine besonders dauerhafte Verbindung ankommt, empfehlen sich häufig Polyurethan-Klebstoffe.

Epoxidharze werden auch gerne zum Zusammenhalten von Metallen verwendet, weshalb sie häufig in Form von Dichtungsmitteln, Klebstoffen, Beschichtungen und anderen ähnlichen Produkten vorliegen. Ein Epoxidklebstoff kann eine starke Verbindung mit Metall eingehen und auch Lücken füllen. Zu den weiteren Eigenschaften dieser Art, die für die Metallverbindung nützlich sind, gehören eine gute elektrische Isolierung und Beständigkeit gegen Stöße und Chemikalien.

Harz ist ein weiteres Klebstoffprodukt, das Metall gut zusammenhalten kann, im Vergleich zu anderen Klebstoffarten jedoch allgemein dafür bekannt ist, dass es langsamer trocknet. Obwohl Acryl eine Art Harz ist, ist es eine der am schnellsten trocknenden Arten. Acryl-Metallic-Kleber eignet sich oft auch für den Einsatz bei Outdoor-Projekten, da er sowohl Wasser als auch extremen Wetterbedingungen standhält. Cyanacrylat, den meisten Menschen als Sekundenkleber bekannt, ist nur eine beliebte Art von Acrylklebstoff.

Liquid Nails® wird häufig bei Bauprojekten verwendet, obwohl viele Menschen es auch für kleinere Projekte rund ums Haus verwenden. Im Gegensatz zu manchen Kleberarten verfärbt er sich im Sonnenlicht nicht und fällt daher normalerweise nicht auf. Weitere Eigenschaften sind, dass es unflexibel und wasserdicht ist.

Bei manchen Projekten ist Schweißen, Löten oder mechanisches Befestigen anstelle der Verwendung von Kleber erforderlich, aber die meisten Aufgaben im Haushalt lassen sich besser mit einem Klebeprodukt erledigen. Ein Metallkleber ist für viele Menschen vorzuziehen, da dieser in der Regel in den meisten Baumärkten zu einem vernünftigen Preis erhältlich ist, während Schweiß- oder Befestigungsmaterialien und Know-how nicht selbstverständlich sind. Darüber hinaus passt ein Metallkleber oft perfekt in kleine, unregelmäßige Bereiche des Metalls und ist normalerweise unsichtbar.

Unabhängig von der Art des gewählten Klebeprodukts muss das betreffende Metall in der Regel vor dem Auftragen des Klebers vorbereitet werden. Die Oberfläche muss frei von Schmutz sein und die Anwendungshinweise auf der Verpackung müssen sorgfältig gelesen werden. Wenn Sie die Metallteile zusammenhalten, können Sie sicherstellen, dass sie so schnell wie möglich trocknen.

Go up

Diese Website verwendet Cookies