Welche verschiedenen Arten von Produktionsanlagen gibt es?

Es gibt zahlreiche Arten von Produktionsanlagen, darunter Montagemaschinen für Leiterplatten (PCB), CNC-Maschinen (Computer Numerical Control), Drehmaschinen und Extrusionsgeräte. Jede Maschine muss kontrolliert und kalibriert werden, um das für ihren Vertrieb erforderliche Produkt herzustellen. Schlecht gewartete Maschinen produzieren oft ungenaue und fehlerhafte Endprodukte. Arbeiter mit viel Liebe zum Detail untersuchen typischerweise alle Produkte, aus denen ihre jeweilige Maschine besteht.

Die meisten fertigen Elektronikgeräte, wie z. B. ein Mobiltelefon, verfügen in ihrer internen Struktur über eine Art Leiterplatte. Daher müssen viele Produktionsstätten über Produktionslinienausrüstung verfügen, mit der aus Rohmaterialien eine Platte hergestellt werden kann. Auf der Platine sollte eine Lötpastenmaschine Ihre Leiterbahnen auftragen, während ein anderes Gerät die Elektronik aufnimmt und auf den neu erstellten Lötpads platziert. Die Leiterplatten müssen in einen Reflow-Ofen gelangen, um das Lot mit den Bauteilen zu schmelzen; Anschließend wird die Platine mit einer optischen Bondprüfmaschine gründlich getestet.

Das Team der CNC-Produktionslinie fertigt mechanische Teile für so unterschiedliche Gegenstände wie Fahrzeugachsen und Fahrradrahmen. Ein Bediener programmiert die Maschine durch Computerbefehle; Die Maschine reagiert, indem sie ein Stück Rohmaterial, beispielsweise Metall, in eine bestimmte Form bohrt oder schneidet. Diese computergesteuerten Maschinen produzieren ein Teil mit präzisen Abmessungen für die Massenfertigung. Beispielsweise können mit einer schnellen Teileproduktion im Vergleich zu einer manuellen Fräsfertigungsstrategie mehrere Fahrzeuge an einem einzigen Tag hergestellt werden.

Drehmaschinen sind spezielle Produktionsanlagen, die ein Werkstück in eine horizontale Position bringen. Durch diese Drehbewegung wird das Rohmaterial in einer festen horizontalen Position gehalten, sodass es geschliffen oder geschnitten werden kann. Beispielsweise kann ein hölzernes Esstischbein auf die Drehbank gelegt werden, sodass komplizierte Formen für ein ästhetisch ansprechendes Erscheinungsbild in das Holz geschnitten werden können.

Extrusionsproduktionsanlagen verwenden geschmolzenen Kunststoff, der durch eine Düse gepresst wird, um Gegenstände wie Gerätegehäuse herzustellen. Ein Bediener muss die Maschine überwachen und so einstellen, dass das Kunststoffmaterial innerhalb eines bestimmten Temperaturbereichs bleibt, damit es gleichmäßig durch den Extrusionsprozess fließen kann. Alle defekten Teile, die aus der Maschine austreten, wie z. B. Gehäuse mit mehreren Löchern, sollten isoliert werden und der Bediener sollte die Maschine anhalten und Fehler beheben, bis das Problem behoben ist.

Jede Maschine in der Produktionslinie wird von geschultem Personal bedient und reguliert. Mitarbeiter müssen die Maschine regelmäßig überprüfen und kalibrieren, um die beste Leistung des Produkts zu erzielen. Im Allgemeinen sollten diese Mitarbeiter mit Computern vertraut sein, da die meisten Maschinen hauptsächlich durch Softwareprogramme gesteuert werden.

Go up