Welche verschiedenen Formaldehydprodukte gibt es?

Formaldehyd ist eine farblose chemische Verbindung, die beim chemischen Verbrennungsprozess freigesetzt wird. Es ist auch eine häufig verwendete Zutat in der verarbeitenden Industrie. Es gibt viele Formaldehydprodukte, die sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet sind.

Eine der häufigsten Anwendungen für Formaldehydprodukte sind Baumaterialien. Gepresste Holzprodukte wie Spanplatten, mitteldichte Faserplatten und Hartholzsperrholzplatten können Formaldehyd enthalten. Diese Produkte werden auf Böden, Möbeln, Wandverkleidungen, Schränken, Schubladen und Regalen verwendet. Von allen wird davon ausgegangen, dass mitteldichte Faserplatten den höchsten Formaldehydgehalt aufweisen.

Hartfaserplattenprodukte wie Flocken- oder OSB-Platten und Weichholzsperrholz enthalten Phenol-Formaldehyd-Harz. Teppiche können auch Formaldehyd in ihrem Kleberücken enthalten. Harnstoff-Formaldehyd-Schaum-Isolierung wurde zur Isolierung von Häusern verwendet, obwohl sie in einigen Gebieten verboten ist.

Auch andere Haushaltsprodukte können Formaldehyd enthalten. Langlebige Vorhänge aus Zeitungspapier, Formaldehydkleber und andere Textilien wie Kleidung und Decken sind Quellen der Verbindung. Papierhandtücher, Servietten und Kosmetiktücher können Formaldehyd enthalten. Formalin, eine wässrige Lösung, die als Desinfektionsmittel verwendet wird, Einbalsamierungsflüssigkeit und filmstabilisierende Chemikalien sind allesamt Produkte von Formaldehyd.

Es gibt auch Produkte, die einfach Formaldehydemissionen erzeugen. Zigarettenrauch und nicht entlüftete Geräte wie Kerosin-Raumheizungen und Gasherde geben Formaldehyd in die Atmosphäre ab. In Kombination mit Schwefelsäure kann Formaldehyd auch als Testkit für die psychoaktive Droge Methylendioxymethamphetamin, auch Ecstasy genannt, verwendet werden. Obwohl Sie das Medikament selbst nicht identifizieren können, können Sie überprüfen, ob andere Substanzen vorhanden sind, die in Verbindung mit dem Medikament verwendet werden.

Da Formaldehyd eine giftige und flüchtige Substanz ist, können formaldehydhaltige Produkte gesundheitsschädlich sein. Auch ohne Formaldehyd direkt zu berühren, kann der Mensch durch die chemische Verbindung beim Verdampfen in die Luft oder beim Ausgasen mit ihm in Kontakt kommen. Im Laufe der Zeit kann Formaldehyd, wie viele andere giftige Stoffe auch, durch Ausgasen in die Luft gelangen, wodurch der Stoff über die Atmung aufgenommen wird.

Zu den gesundheitlichen Problemen, die Formaldehyd beim Menschen verursacht, gehören nachweislich Allergien, tränende Augen, Müdigkeit, Hautausschlag, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Nasenbluten, Asthma, Bronchitis und Nasopharynxkrebs. Angesichts der mit Formaldehydprodukten verbundenen Gesundheitsrisiken wurden Gesetze und Vorschriften erlassen, um Menschen vor Schäden zu schützen. In vielen Bereichen erforderte diese Gesetzgebung ein vollständiges Verbot oder eine Reduzierung der zulässigen Formaldehydmenge in Produkten.

Go up