Wie wähle ich den besten Sandstrahldruck?

Normalerweise können Sie den besten Sandstrahldruck auswählen, indem Sie die Empfehlungen auf der Verpackung der Sandstrahlspitze lesen. Jede Strahlspitze ist für einen bestimmten Luftdruck ausgelegt. Der für jede Polierspitze optimale Polierdruck wird so berechnet, dass nicht nur die besten Polierergebnisse, sondern auch die längste Lebensdauer der Spitze erzielt wird. Im Allgemeinen ist es sicher, den auf der Verpackung empfohlenen Strahldruck zu verwenden, ohne dass es zu Problemen mit der Spitze oder dem zu strahlenden Gegenstand kommt. Die Nichteinhaltung der Düsenspezifikationen für den Druck kann häufig zu vorzeitigem Spitzenverschleiß führen.

Beim Kugelstrahlen wird ein Strahlmittel, beispielsweise feiner Quarzsand, mit Hochdruckluft vermischt. Das Ergebnis ist ein Hochdruck-Sandstrahlgerät, das Rost, Farbe und Oxidation entfernt und nur blankes Metall zurücklässt. Beim Sandstrahlprozess entsteht Hitze, die das gestrahlte Metall verformen kann, wenn sie nicht richtig kontrolliert wird. Dieser Sandstrahldruck kann auch zum Erstellen von Gravuren auf Stein, Holz und anderen Materialien verwendet werden, während unterschiedliche Strahlmittel wie Backpulver, Walnussschalen oder Stahlkugeln zu unterschiedlichen Oberflächen auf Sandstrahlgeräten führen. Materialien.

Eine Sandstrahlspitze besteht in der Regel aus einem Material wie Keramik, das sich im Laufe der Zeit durch den Druck des Sandstrahlers abnutzt, der das Strahlmittel durch die Düse drückt, während eine Arbeit ausgeführt wird. Die Spitzengröße bezieht sich im Allgemeinen auf die Größe der Öffnung in der Spitze. Jede Spitze wird vom Hersteller mit einem empfohlenen Schleifdruck geliefert, der auf der Art des verwendeten Poliermediums basiert. Wenn Sie einen höheren Druck als empfohlen verwenden, besteht die Gefahr, dass die Spitze zu früh abgenutzt wird. Dies führt zu einem schlechten Strahlbild sowie zu einer Verringerung des Strahldrucks, da sich das Loch abnutzt und mehr Luft als vorgesehen aus der Spitze entweichen kann.

Bei vielen Sandstrahlanlagen für den Heimgebrauch sind die im Kit aufgeführten maximalen sicheren Betriebsdrücke angegeben. Sie sollten bei dieser Art von Kit niemals versuchen, einen höheren Luftdruck zu verwenden. Umgekehrt führt die Verwendung eines zu geringen Drucks oft zu einer schlechten Sandstrahlleistung. Eine andere Möglichkeit, Ihren Sandstrahldruck zu regulieren, besteht darin, auf der Verpackung nachzuschauen, welche Art von Strahlmittel Sie verwenden. Die meisten Strahlmittelpakete enthalten Luftdruckempfehlungen, die auf der Art des durchzuführenden Strahls basieren.

Go up